iPhone 4: Verkaufsstopp und Rückrufaktion bei Real

Zwei Tage nach dem Verkaufsstart des iPhone 4 stoppt die Handelskette bereits wieder den Verkauf des simlock- und vertragsfreien iPhone 4 und ruft die Netzteile bereits verkaufter Geräte zurück. Es bestehe die Möglichkeit, dass sich das Netzteil überhitzt und unter ungünstigen Umständen Feuer fangen kann.

Die Rückrufaktion erfolgt nach einer Kundenreklamation. Danach bestehe die Gefahr, dass das Netzteil überhitzen und unter ungünstigen Umständen Feuer fangen könnte. Ein Real-Sprecher erklärte auf Anfrage von “heise online”, dass es sich um “nicht originale Netzteile” handele. “Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr darf das Netzteil nicht in Betrieb genommen werden.” Laut Pressemitteilung des Unternehmens habe einer der Vorlieferanten des eigentlichen Real-Lieferanten versehentlich falsche Netzteile beigepackt.

Real bittet Kunden, die in dieser Woche ein iPhone 4 bei Real erworben haben, das Netzteil in einem Markt ihrer Wahl gegen ein Original-Netzteil umzutauschen, das ab dem 10. November zur Verfügung steht. Kunden, die keine Möglichkeit haben, einen Markt aufzusuchen, können das Original-Netzteil ab dem 10. November auch kostenlos per Post anfordern. In diesem Fall bittet das Unternehmen, sich an die kostenfreie Hotline 0800-5035418 zu wenden. Für die Unanehmlichkeiten bittet Real um Entschuldigung.

Am Montag hatte Real das iPhone 4 als Sonderposten zum Preis von 729 Euro angeboten – günstiger als Apple und O2, die das iPhone 4 ebenfalls simlockfrei anbieten.