iPad 3: Auslieferung hat angeblich begonnen

Gerüchteweise hat Foxconn mit der Lieferung des iPad 3 in die USA begonnen. Seit gestern sollen Frachtflugzeuge mit der streng geheimen Fracht in Chengdu mit den Zielen Chicago, New York und Los Angeles abheben.

Quelle für die Meldung ist ein Eintrag im chinesischen WeiPhone-Forum und Bilder aus dem Microblogging-Dienst weibo.com, die angeblich ein Flugzeug bei der Beladung mit dem iPad 3 sowie entsprechende Frachtpapiere zeigen. Aufgrund unserer mangelnden chinesischen Sprachkünste müssen wir uns ein wenig auf die Kollegen verlassen, die die Meldung bereits übersetzt haben.

9to5mac.com zum Beispiel versteht das Posting und die abgebildeten Frachtpapiere mit Hilfe eines chinesischsprachigen Lesers so, dass seit dem 26. Februar und bis zum 9. März Flüge mit dem iPad 3 stattfinden.

Ein angeblicher Mitarbeiter des Frachtunternehmens berichtet, dass sein Arbeitgeber einen Auftrag über eine streng geheime Lieferung erhalten habe, deren Auftraggeber hohe Sicherheitsanforderungen stellt. Die Fracht solle zum Beispiel nur möglichst kurz sichtbar auf dem Vorfeld des Flugplatzes stehen.

Die Angaben würden zum typischen, auf Geheimnissen basierenden Verhalten von Apple passen. Gleiches gilt für eine mögliche Produktankündigung des iPad 3 – oder wie das neue Tablet auch immer genau heißen wird – am 7. März. Nur, wenn die Auslieferung schon begonnen hätte, stünde das Tablet auch sofort zum Verkauf bereit.

Apple TV überarbeitet und iPad 2 eingestellt

Weitere Quellen von 9to5mac.com sollen darüber hinaus Hinweise geliefert haben, dass Apple zwei neue Produkte im März ankündigen würden. Dem Autor Mark Gurman zufolge, ergebe eine überarbeitete Apple TV Box, die Full-HD-Videos auf das neue iPad 3 streamen würde, am meisten Sinn.

Außerdem würde Apple den Verkauf des iPad 2 fast komplett einstellen. Nur das WLAN-Modell mit 16 Gigabyte Speicherplatz bliebe in schwarz und weiß als günstiges Gerät für Einsteiger erhalten.