iPad 3, Apple TV, iTV, Full HD: Was Apple am 7. März vorstellen könnte

Apple lädt am 7. März zum Presse-Event nach San Francisco. Aus dem Bild und aus dem Text auf der Einladung geht eindeutig hervor, dass es sich um ein Touchscreen-Gerät handelt. Sehr wahrscheinlich das iPad. Aber ist das schon alles? Gibt es möglicherweise eine Überraschung in Sachen iTV? Wir haben die neuesten Infos und Gerüchte für Sie zusammengetragen.

Am 7. März hat das Warten endlich ein Ende: Um 19:00 Uhr unserer Zeit findet die lang ersehnte Apple-Keynote statt.  Und während Analysten und Apple-Fans gleichermaßen diesem Termin entgegenfiebern, überschlagen sich die Gerüchtemeldungen rund um die Apple-Produkte.

So gibt es neue technische Spekulationen zum iPad 3, Hinweise auf ein iPad mini, und es gibt Neues zum Apple TV. Außerdem wissen wir: Apple ist mit allen Wassern gewaschen. Was, wenn Tim Cook am Ende der Keynote gar ein iTV aus dem Hut zaubert?

Kein Home-Button: Hinweis auf iTV?
Einige IT-Blogs entnehmen dem Bild auf der Einladung zur Apple-Keynote, dass das iPad 3 ohne Home-Button auskommen wird.

So zeigt die US-Website Gizmodo.com einen Foto-Vergleich, der angeblich beweist, dass Apple beim neuen Tablet gänzlich auf die Taste verzichtet. Doch möglicherweise handelt es sich bei dem gezeigten Produkt ja gar nicht um ein iPad, sondern um ein iTV – ein Fernsehgerät, das logischerweise ohne Home-Button auskommt?

 

Weitere News zum iPad 3

Das taiwanesiche Blog AppleDaily hatte erstmals hochauflösende Bilder veröffentlicht, die angeblich die Rückseite des iPad 3 zeigen. Liegt die Quelle richtig, so kommt das neue Apple-Tablet ebenfalls wieder mit abgerundeten Ecken, fällt aber etwas dicker aus.

Der Display-Größe dürfte Apple demnach allerdings treu bleiben. Aus einem Foto-Vergleich mit den Vorgänger-Modellen geht zudem hervor, dass die Kamera etwas größer ausfallen dürfte als beim iPad 2. Das könnte ein Hinweis auf eine 8-Megapixel-Kamera sein, die auch bereits im iPhone 4S verbaut ist.

Doch eine weitere Komponente des iPad steht im Mittelpunkt der Spekulationen: Kaum ein Feature wird derzeit so heiß diskutiert wie der Prozessor. Derzeit ist sowohl von einer Vierkern-CPU die Rede, als auch von einem überarbeiteten und schnelleren A5-Prozessor.

Nach neuesten Informationen wird der überarbeitete A5-Prozessor jedoch immer wahrscheinlicher. Was das Display angeht, so haben sich die Gerüchteköche der IT-Branche offenbar einhellig auf einen Retina-Bildschirm mit einer Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixeln geeinigt.

Früher Markstart wahrscheinlich
Das gut informierte US-Blog AllThingsD geht davon aus, dass das iPad 3 bereits in der Woche nach der Produktpräsentation auf den Markt kommt. Die Seite hatte auch bereits den Termin für die Keynote richtig vorhergesagt.

Gut möglich, dass das neue Tablet dann auch bereits mit dem neuen iOS 5.1 ausgeliefert wird, welches am 9. März erscheinen soll. Da Deutschland ein wichtiger Markt für Apple-Produkte ist, dürfte das iPad zeitlich mit dem US-Launchtermin in den Handel kommen.

Neues Apple TV?
Auch auf eine neue TV-Box von Apple dürfen wir uns einstellen: Gerüchten zufolge soll das neue Apple-TV einen neuen Dual-Core A5 Chip mitbringen und die Fähigkeit, in HD-Auflösung zu streamen (1080p). Das will das US-Blog 9to5mac.com aus zuverlässiger Quelle erfahren haben.

Im Verbund mit einer höheren Auflösung des iPad-Displays sowie der Einführung des leistungsfähigeren Chipsatzes in beiden Geräten stünde der 1080p-Wiedergabe eigentlich nichts im Weg. Ergo: Full-HD ist Pflicht. Denn spätestens zum Lauch eines iTV würde Apple sich mit niedriger aufgelöstem 720p-Material ein Bein stellen. Es spricht also Vieles dafür, dass CEO Tim Cook im März den Einstieg ins Full-HD-Business einläutet.