iOS 5.1.1 soll iPad-Verbindungsprobleme beheben

Apple hat iOS 5.1.1 zum Download freigegeben. Das Update steht für alle iPads, iPhone 3GS, iPhone 4 sowie iPhone 4S und iPod touch ab der dritten Generation zur Verfügung und soll etliche Bugs beheben. Die Verbindungsabbrüche beim Netzwechsel des neuen iPads sollen damit der Vergangenheit angehören.

Seit dem Launch des neuen Apple-Tablets hatten sich User über Verbindungsabbrüche beklagt. Einige Nutzer konnten sich sogar nicht mehr ins 3G-Netz einwählen. Mit dem Wechsel auf iOS 5.1.1 soll der Wechsel vom 2G- ins 3G-Netz reibungslos ablaufen. Das Update verspricht außerdem mehr Stabilität bei HDR-Aufnahmen aus dem Sperrbildschirm heraus.

Auch das Abspielen von Videos über AirPlay auf das Apple TV soll mit dem kleinen Update besser funktionieren. Zusätzlich hat Apple die Synchronisierung von Lesezeichen und Leselisten im mobilen Browser Safari überarbeitet. Ein Bug, der eine Fehlermeldung bei erfolgreichem Download von Programmen im Appstore generierte, soll behoben sein.

Die 55,4 Megabyte große Datei können Sie entweder direkt über das Gerät installieren – navigieren dazu in Einstellungen > Allgemein > Softwareaktualisierung – oder über die Synchronisierung mit iTunes.