iOS 4.2: Release auf den 24. November verschoben? (Update: Wifi-Bug behoben)

Coming soon: iOS 4.2 für iPad, iPhone und iPod touchDer Monat ist halb rum, aber das neue Betriebssystem für iPad, iPhone und iPod touch noch nicht in Sicht. Gerüchten zufolge soll das Release auf den 24. November verschoben worden sein. Apple lässt sich Zeit. Besser später und dafür besser, lautet das Motto.

Eigentlich ist alles gerichtet für iOS 4.2: Die neue iTunes-Version ist am Freitag erschienen und immer mehr iOS-4.2-kompatible App-Updates werden ausgespielt. Fehlt nur das Betriebssystem iOS 4.2 itself. Apple hatte nie ein exaktes Datum genannt, sondern nur vom „November“ als Release-Datum gesprochen. Der ist heute zur Hälfte vorbei. Also, wann wird es soweit sein?

Gerüchte haben die Runde gemacht, ein Wifi-Bug würde die Ausspielung verhindern. Manche vermuten, das Update könne morgen erscheinen, andere sehen den 24. November als Release-Datum.

Wir bei justapps.de sind nicht wirklich schlauer, warten gespannt und freuen uns, bald Ordner auf dem iPad zu haben und Musik über Airplay drahtlos auf die Stereo-Anlage übertragen zu können – und über vieles mehr.

mit iOS 4.2 kommt AirPlay auf das iPad

Auf der anderen Seite: Wir haben nichts dagegen, wenn Apple noch den ein oder anderen Tag nutzt, um letzte Bugs zu beseitigen, damit am Ende ein schickes und vor allem funktionierendes Update ausgespielt werden kann.

Gerade deshalb hat Apple nie ein exaktes Datum genannt, um Spielraum zu haben. Der wird jetzt offenbar genutzt. Es bleiben noch 16 Tage, um das Versprechen zu halten.

Update 16. November 2010: Apple hat den Wifi-Bug mittlerweile behoben und eine zweite so genannte Golden-Master-Version für Entwickler bereit gestellt. Eigentlich handelt es sich bei Golden-Master-Versionen in der Regel um solche, die mit der endgültigen Version identisch sind. Die erste Golden-Master-Version war bereits Anfang des Monats erschienen, und zwar unter dem Namen “Build 8C134”, die neue heißt nun “Build 8C134b”.

Neue Golden-Master-Version von iOS 4.2 - Quelle: MacRumors