Iomega SuperHero Dock: iPhone-Backup ohne iTunes

Pünktlich zum Start der CES am 6. Januar in Las Vegas, der weltweiten Leitmesse für Unterhaltungselektronik, hat der Speichermedien-Hersteller Iomega eine Innovation für iPhone-Besitzer angekündigt. Beim Iomega SuperHero Dock handelt es sich um ein Ladegerät mit Speichermöglichkeit für automatische iPhone-Backups.

Für den Fall, dass Sie ein Ersatz-iPhone in Betrieb nehmen oder verlorene Daten wiederherstellen wollen, erstellt iTunes beim Synchronisieren automatisch ein Backup Ihres iPhones. Sie müssen aber nicht lange herumfragen, um jemanden zu finden, dessen Backup über iTunes offenbar nicht funktionierte. Eine Lösung für dieses Dilemma soll der Iomega SuperHero Dock liefern.

Ein eigens erstellter Comic

… und ein Video skizzieren den Anwendungsfall:

Die Idee: Während das iPhone in dem Ständer aus gebürsteten Aluminium lädt, erstellt eine App automatisch ein Backup auf einer Speicherkarte – völlig Mac-, PC- und iTunes-unabhängig.

Der Iomega SuperHero Dock ist für alle iPhone 3G-, 3GS- und 4-Modelle geeignet. Die mitgelieferte 4 Gigabyte SD-Speicherkarte kann auch gegen ein größeres Modell getauscht werden, falls man etwa mehr Fotos auf dem iPhone besitzt. Eine App steuert den Backup-Vorgang, die zum Verkaufsstart der Docking-Lösung im App Store kostenlos heruntergeladen werden kann.

Über die Einstellungen sollen auch die Backups verschiedener iPhones ausgewählt werden können. Einschränkung: Das Backup bezieht sich nur auf Kontakte und Kamerafotos. Musik, Videos und Kalender sind nicht in der SuperHero-Sicherung oder -wiederherstellung enthalten. Für den iPod touch steht lediglich die Ladefunktion zur Verfügung.

Das Iomega SuperHero Dock soll noch im Januar zum Preis von 79,90 Euro in den Handel kommen.