iLounge: realistisches iPhone-5-Konzept auf iPhone-4S-Basis

Viele Konzeptstudien für das kommende iPhone erreichten uns in den vergangenen Wochen. Eine ausgefallener als die andere. iLounge wählt nun einen weitaus realistischeren Ansatz und zeigt ein Gerät, das über viele neue Features verfügt – aber trotzdem große Ähnlichkeiten zum iPhone 4S entdecken lässt.

So verfügt das Entwurf, der laut iLounge auf verlässlichen Informationen beruhen soll, über eine Vorderseite aus Gorilla Glass. Soweit nichts Neues. Die Rückseite jedoch soll nicht aus dem stoßempfindlichem Material bestehen, sondern aus Liquidmetal gefertigt sein. Dadurch sei das Gerät stabiler und unempfindlicher gegen äußere Einwirkungen.

Das neue Display taxiert iLounge auf vier Zoll Größe, bei 125 Millimetern Höhe. Durch das Weglassen des Glasrückens und der Verwendung der neuen Glas-Generation auf der Vorderseite soll das neue iPhone außerdem um zwei Millimeter in der Tiefe schrumpfen.

Von einem großartig veränderten Formfaktor wollen die Blogger nichts gehört haben. Dafür überarbeite Apple allerdings den Dock-Connector. Der soll kaum größer sein als die Lautsprecher auf der Unterseite des Gerätes und unter anderem in künftigen iPod-Modellen Verwendung finden.

Es ist der krasse Gegenentwurf zum Konzept von Antonio DeRosa. Der italienische Designer hat die Gerüchte um ein Gerät mit Liquidmetal-Vollgehäuse, In-Cell-Display und einem Pico-Projektor auf der Oberseite zum Leben erweckt.