I just made love: das Foursquare des Sex

I just made loveEndlich nutzt einmal jemand den GPS-Chip des iPhones sinnvoll: Mit “I just made love” können Sie Ihren Mitmenschen nun endlich auch via App mitteilen, wo, mit wem und in welchen Positionen Sie Sex hatten. Dabei gibt das Programm Aufschluss über die Freizügigkeit der Deutschen.

Was Foursquare für den Coffeeshop und Places für die Videothek um die Ecke ist, das ist “I just made love” für die Intimgegend. Der ungewöhnliche Service, der für das iPhone verfügbar ist, hat nur einen Zweck: anderen Menschen mitzuteilen, wo Sie gerade der wahren Liebe frönen.

ijustmadelove1

Einmal heruntergeladen fragt die kostenlose App Sie nach Ihrem Standort. Im nächsten Schritt leitet Sie das Programm auf eine Karte weiter, auf der bereits sogenannte “Marker” von anderen Usern gesetzt wurden. Mittlerweile wurden laut Webseite schon über 192.000 solcher Ortsmarken angelegt.

Hier können Sie nun nach Herzenlust Details zum jeweiligen Sexualakt mitsamt angewandter Positionen, Liegefläche und eventueller Bewertung abrufen. Interessant: Vor allem in der Mitte Deutschlands scheint man recht unverkrampft mit dem eigenen Liebesleben umzugehen. Im Süden und Norden finden sich hingegen nur vereinzelte Marker.

ijustmadelove2

Wem das noch nicht reicht, der kann selbst einen Marker setzen und klickt dazu auf das Bunny-Symbol. Hier können Sie nun die Location (Couch, freie Natur, Boot, Auto) auswählen und entsprechende Häkchen bei den eingenommenen Positionen setzen. Auf Wunsch können Sie außerdem angeben, ob es das erste Mal war, ob Sie verhütet haben und ob es den überhaupt gefallen hat. Ganz schön schamlos, oder?

Keine News mehr verpassen. – Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder nutzen Sie unseren RSS-Feed!