Google löscht 22 Apps aus dem Android Market

Und wieder haben es 22 Apps erwischt. Google geht vor Weihnachten noch einmal mit dem Staubsauger durch seinen Market und säubert diesen von vermeintlich betrügerischen Applikationen. Laut des Sicherheitsanbieters Lookout soll es sich dabei um Programme handeln, die als kostenlose Versionen angeboten werden. In Wahrheit haben sie wohl SMS an teure Premium-Nummern verschickt.

Bereits letzte Woche hatte Google damit begonnen, neun Apps aus dem Market zu entfernen. Laut Google sollen sie nur von wenigen Nutzern heruntergeladen worden sein. Die anderen 13 Apps haben es allerdings in großer Stückzahl auf andere Smartphones geschafft. “Wir gehen von mehr als 14.000 Downloads dieser Apps aus”, schreibt Lookout in einem Blogeintrag.

Der Hinweis auf die Kosten war vorhanden, doch wie gewohnt versteckt angebracht. Pro SMS werden umgerechnet drei bis vier Euro pro SMS fällig. “Die verwendeten Premium-SMS-Nummern betreffen unter anderem Nutzer in Armenien, Aserbaidschan, Deutschland, Estland, Frankreich, Georgien, Großbritannien und Italien”, heißt es weiter im Blog.

Keine News mehr verpassen! – Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder nutzen Sie unseren RSS-Feed.