Google+: App für Android erschienen

Pünktlich zum Start von Google+, dem neuen Social Media des Suchmaschinen-Primus, ist auch die dazugehörige Applikation im Android Market erschienen. Sie überzeugt mit einer sehr guten Übersicht, befindet sich allerdings noch in der geschlossenen Beta. Das Video am Ende des Artikels, gibt zusätzlich die nötige Übersicht.

Gestern konnte ich einen ersten Blick auf das neue soziale Netzwerk Google+ werfen. Die Idee dahinter und die Umsetzung gefällt und macht Lust auf mehr. Die mobile Version von Google+ unterscheidet sich grundsätzlich nicht von der Browser-Version. Der Startbildschirm zeigt fünf Icons: “Stream”, “Huddle”, “Photos”, “Profile” und “Circles”. Wobei das eigene Profil mal außen vor bleibt. Am unteren Rand, über den Funktionstasten des Smartphones, werden die Kommentare, Erwähnungen und ähnliches mit einer rot hinterlegten Zahl angedeutet (Notifications). Klickt man sie, öffnet sich der Ereignis-Stream mit allen Nachrichten, die einen persönlich betreffen.

Circles: Kinderleicht die Übersicht behalten

Die aus Facebook und Twitter bekannte Timeline, nennt Google Stream. Klickt der Nutzer auf das Icon, verfolgt er fortan sämtliche Nachrichten, seiner Freunde, Bekannten und Arbeitskollegen. Und genau hier sammelt Google Pluspunkte. Denn über den Punkt “Circles” kann jeder Nutzer seine Bekanntenkreise organisieren. Sie erlauben es, nur bestimmten Personen Nachrichten zugänglich zu machen. Bekannte, Freunde, Arbeitskollegen, Familie und eigene “Kreise” verschaffen so die nötige Übersicht – und das mit einer überzeugenden Leichtigkeit.

Wenn der Anwender also nicht den gesamten Stream aller Circles (Timeline) mitverfolgen möchte, wählt er einfach einen der erwähnten Kreise aus und klickt “Posts”. Ab sofort verfolgt er nur den Stream des besagten Kreises. Natürlich kann er daraus auch die Streams und Informationen einzelner Personen wählen. Im Test war das schon beeindruckend.

Huddle beschreibt den Gruppenchat. Dieser funktionierte im ersten Durchlauf schon einwandfrei. Er ersetzt auf einfache Weise die SMS – vorausgesetzt die Freunde, denen man eine SMS senden würde, befinden sich in einem der Circle. Unter dem Punkt Photos werden Bilder ins Netzwerk geladen und die hochgeladenen angezeigt. Wer möchte, kann während der Installation alle auf dem Smartphone befindlichen Fotos auf Google+ hochladen. Auch die Bilder der einzelnen Circles (Freunde oder Bekannte) werden in einem speziellen Ordner angezeigt.

Die Applikationen macht wirklich Spaß . Jetzt muss sich nur noch zeigen, ob sich das Netzwerk gegen Facebook behaupten kann. Die App ist kostenlos, funktioniert laut Google ab Android 2.1 und soll auch in Kürze für das iPhone erhältlich sein..amazon: