Gewinnspiel: m-magazin verlost 10 Lizenzen von Kaspersky Antivirus

Auch wenn erfahrene Mac-User oftmals der Meinung sind, auf einen Virenscanner auf dem Mac verzichten zu können, steht fest, dass auch auf dem Mac ein Virenscanner sinnvoll ist. Kaspersky Anti-Virus 2011 für Mac OS X erkennt und eliminiert Viren, Würmer und Trojaner für Mac OS X, Linux und Windows. m-magazin verlost zehn Lizenzen von Kaspersky Anti-Virus 2011 für Mac im Wert von jeweils 39,95 Euro.

Einfache Installation als DMG-Datei

Kaspersky Antivirus lässt sich in der jeweils aktuellen Version auf der Internetseite von Kaspersky herunterladen. Die Installation liegt als DMG-Image vor und kann einfach per Doppelklick gestartet werden. Die vollständige Installation von Kaspersky Anti-Virus 2011 benötigt 187,2 MB auf der Festplatte und erfolgt ganz einfach über einen Installations-Assistenten, wie er von vielen anderen Programmen bekannt sein dürfte. Die Software kann während des Installationsvorgangs mit einem Aktivierungscode oder per Schlüsseldatei aktiviert werden – alternativ steht eine Testversion zur Verfügung, die 30 Tage lang getestet werden kann.

Aktivierung von Kaspersky Anti-Virus für Mac OS X

Übersichtliche Benutzeroberfläche

Nachdem Kaspersky Anti-Virus 2011 auf dem Mac installiert und gestartet wurde, prüft die Software zunächst die Aktualität der Schädlings-Datenbank. Eine nicht aktuelle Datenbank zeigt das Programm mit Hilfe einer orange-rot leuchtenden Statuslampe an. Da diese Datenbank sehr häufig durch Kaspersky aktualisiert wird, fordert das Programm den Benutzer zunächst auf, die Datenbank zu aktualisieren. Dies geschieht ganz einfach über einen Assistenten und ist mit wenigen Mausklicks erledigt. Sobald die Datenbank auf den aktuellen Stand gebracht wurde, leuchtet die Statuslampe grün, und der Benutzer kann mit dem Scanvorgang beginnen.

Aktiver Schutz in Kaspersky Anti-Virus 2011 für Mac OS X

Der Scanvorgang kann durch einen Klick auf das Lupensymbol gestartet werden. Bis der Vorgang auf dem Mac vollständig abgeschlossen wurde, kann es je nach gespeicherten Daten auf der Festplatte durchaus einige Stunden dauern, bis dieser Vorgang vollständig abgeschlossen wird. Nach dem Scanvorgang stellt Kaspersky Anti-Virus 2011 umfangreiche Berichte zur Verfügung, die das Ergebnis des Scanvorgangs auf übersichtliche Art und Weise zeigen.

Um Systemressourcen zu sparen, verfügt Kaspersky Anti-Virus für Mac übrigens ausschließlich über einen hoch entwickelten Virenscanner – auf eine Firewall, Anti-Spam oder eine Kindersicherung wurde bewusst verzichtet, da diese Funktionen bereits vom Betriebssystem zur Verfügung gestellt werden.

Preise und Systemvoraussetzungen

Kaspersky Anti-Virus 2011 ist für Privatanwender zum Preis von 39,95 Euro erhältlich. Dabei sind Aktualisierungen der Schädlings-Datenbank für den Zeitraum eines Jahres inklusive. Das Programm setzt Mac OS X 10.5 “Leopard” oder höher voraus sowie mindestens 512 MB Arbeitsspeicher und 270 MB freien Platz auf der Festplatte.

m-magazin verlost 10 Lizenzen von Kaspersky Anti-Virus

Hier Gewinnspielbedingungen einfügen.