iPad-Geduldsspiel: Doppelte Akku-Power bedeutet doppelte Ladezeit

Das neue iPad soll über die gleiche Akkulaufzeit wie sein Vorgänger verfügen, allerdings fällt die Batterie deutlich größer aus. Eine größerer Kapazität zieht allerdings auch eine längere Ladezeit nach sich, wie erste Erfahrungsberichte zeigen.

Das Team von ifixit.com hat das neue iPad bereits fein säuberlich auseinander gebaut. Daher wissen wir, dass der Akku über eine Kapazität von 11.560 Milliamperestunden verfügt. Fast eine Verdoppelung gegenüber der Batterie des iPad 2 mit nominell 6.930 Milliamperestunden. Gleiches gilt für Leistung, die auf 42,5 Wattstunden stieg.

Gleiche Größe, zwei Drittel mehr Leistung

Apple ist es zwar gelungen die neue, leistungsfähigere Batterie fast in der gleichen Größe zu bauen. Allerdings mit einem kleinen Haken: So berichtet zum Beispiel MG Siegler von TechCrunch in seinem Test, dass der Ladevorgang mehrere Stunden länger dauere als bei seinem iPad 2.

So müssen Nutzer zum vollständigen Aufladen des Akkus die ganze Nacht einplanen. Aber das sollte doch eigentlich kein Problem, wo wir doch wissen, dass ein gesunder Schlaf auch mindestens acht Stunden dauert…