Game Center: Freundschaftsanfragen nur noch mit richtigem Namen

Apple folgt dem Webtrend und setzt auf die Veröffentlichung von Klarnamen. Betroffen sind zunächst Nutzer des Game Centers, deren vollständiger Name ab sofort bei Freundschaftsanfragen neben der Apple ID angezeigt wird.

Wer auf Anonymität im Netz setzt, muss sich eine andere Spieleplattform als das Game Center suchen. Oder er spielt alleine weiter. Freundschaftseinladungen und -annahmen sind ab sofort mit der automatischen Nennung des vollständigen Namens in Klammern hinter der Apple ID verbunden. Das gab Apple mit den neuen Nutzungsbedingungen für das Game Center bekannt.

Aktuell bezieht sich die Änderung nur auf neue Freundschaftsanfragen und ihre Annahme. Es ist aber nicht auszuschließen, dass Apple in den kommenden Tagen auch bestehende Nicknames mit dem echten Namen outet. Es ist davon auszugehen, dass sich Apple mit dieser Änderungen unter Spielefans, die zum Teil großen Wert darauf legen, hinter ihren Nicknames verborgen zu bleiben, nicht nur Freunde macht.