Galaxy S3: Neue Gerüchte zu Samsungs nächstem Top-Smartphone

Die Modelle der Galaxy S-Serie von Samsung gehören zu den beliebtesten Smartphones mit Android-Betriebssystem. Der Mobile World Congress im Februar rückt immer näher und damit auch wahrscheinlich die Vorstellung des Galaxy S3. Grund genug ein Blick auf die aktuellen Gerüchte zu werfen.

Im Vergleich zu unserer letzten Bestandsaufnahme hat sich bei den Gerüchten um das Samsung Galaxy S3 einiges geändert. Der Blog concept-phones.com wartet mit zahlreichen Details und Bildern des neuen Top-Smartphones auf, die ihm per E-Mail aus Russland zugesendet worden sein sollen. Unsere Hand legen wir für die Details also nicht ins Feuer.

5 Zoll großer Super-AMOLED-Bildschirm mit HD-Auflösung

Den Informationen von concept-phones.com zufolge stellt Samsung das Galaxy S3 auf dem Mobile World Congress (MWC) Ende Februar vor. Das Smartphone mit der Produktbezeichnung GT-I9500 soll über einen fünf Zoll großen Super-AMOLED-Bildschirm mit einer HD-Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln verfügen und natürlich mit Android 4.0 ausgestattet sein.

In dem neun Millimeter dünnen Gehäuse sollen ein mit 1,5 Gigahertz getakteter Prozessor und wahlweise 32 oder 64 Gigabyte interner Speicher stecken. Die 12-Megapixel-Kamera auf der Rückseite erhält bei Dunkelheit Unterstützung von einer LED-Leuchte und einem Xenon-Blitz. Die Frontkamera liefert bei Videochats Aufnahmen mit zwei Megapixeln Auflösung.

Über ein Steckplatz für eine MicroSD(HC)-Karte soll das Galaxy 3 natürlich auch verfügen. Weitere potentielle Ausstattungsmerkmale, die sicherlich je nach Markt unterschiedlich ausfallen werden, sind der UMTS-Nachfolger LTE, die Bezahltechnik NFC, ein USB-3.0-Anschluss sowie ein bei Samsung eher unubliches Metallgehäuse.

Samsung äußert sich zu Gerüchten – teilweise

Concept-Phones.com hat inzwischen eine Rückmeldung zu den Bildern erhalten. Nach Angaben von Samsung Russland handelt es sich um Design-Entwürfe von Fans und nicht um offizielle Artworks. Die Kollegen von PC Games Hardware bestätigen diese Vermutung. Zu den technischen Details schweigt die Firma. Wir warten also ungeduldig bis zum MWC, der am 27. Februar in Barcelona startet.

Keine News mehr verpassen! – Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder nutzen Sie unseren RSS-Feed.