Für wen sich das neue iPad lohnt – und für wen nicht

Gerade einmal zwei Tage ist es her, da präsentierte Tim Cook der Öffentlichkeit “das neue iPad”. Sie wollen wissen, ob sich der Kauf des schicken Tablets für Sie lohnt? Wir sagen Ihnen, wer sich das neue iPad jetzt kaufen sollte – und wer nicht.

Abgesehen von der Namensbezeichnung konnte Apple mit der iPad-Präsentation keine große Überraschung liefern. Die bahnbrechende technische Revolution blieb aus, auch wenn Tim Cook dank des hochauflösenden Displays eine “Seh-volution” ausgerufen hat.

Dennoch handelt es sich beim “neuen iPad” zweifellos um das bislang beste Apple-Tablet aller Zeiten. Es gibt also gute Gründe, die für einen Kauf oder für einen Umstieg auf die jüngste Generation sprechen. Ein paar Szenarien:

Sie besitzen ein iPad 1
Ein Upgrade lohnt sich in unseren Augen definitiv, zumindest auf ein iPad 2. Denn bereits das ist deutlich leichter und schneller als das iPad 1 und bringt zudem eine Kamera für Videotelefonie mit. Weiteres Kaufargument: Apple hat nach der Vorstellung des neuen iPads kräftig an der Preisschraube gedreht. Die zweite Tablet-Generation ist jetzt schon ab 399 Euro zu haben und damit 80 Euro günstiger als zuvor.

Sie besitzen ein iPad 2
Der Umstieg auf das neue Tablet lohnt sich nur bedingt. Er ergibt allerdings dann Sinn, wenn Sie Videos in High-Definition genießen wollen und/oder Fotos in hoher Auflösung nachbearbeiten oder Grafikanwendungen nutzen.

 

 

 

Für Fans der schnellen Datenverbindung dank LTE lohnt sich der Umstieg derzeit noch nicht. Der Grund: Der im iPad verbaute LTE-Chip ist mit den Netzen in Deutschland nicht kompatibel. Zudem ist der Ausbau der LTE-Netze in Deutschland derzeit noch im Aufbau, die Preise für die entsprechenden Tarife ohnehin noch sehr hoch.

Den Akku des neuen iPads hat Apple zwar deutlich verbessert, doch ändert sich nichts an der tatsächlichen Laufzeit. Der schnelle Prozssor und der große Arbeitsspeicher brauchen offenbar viel Energie. Einen Datenvergleich zwischen dem iPad 2 und dem neuen iPad finden Sie auf der Apple-Website.

Sie besitzen noch kein iPad
Wir empfehlen den Einstieg mit dem iPad 2, da es deutlich leichter und leistungsfähiger ist als sein Vorgänger – und in der kleinsten Version immerhin 80 Euro günstiger als das neue Tablet.