Apple-Aprilscherze: "Hungry Hippos" schnappen nach dem iPad

Das Team von Thinkgeek hat einen Kinderspieleklassiker in die moderne Technikwelt geholt. Pünktlich zum 1. April tauchte in dem Online-Shop eine Version des Spieles auf, bei dem das iPad in der Mitte liegt und die vier hungrigen Nilpferde nach den Futterkugeln auf dem Display schnappen. Wer jetzt begeistert auf den Bestell-Button drücken will, muss sich gedulden.

Es gab dieses Jahr viele gute Aprilscherze: Wer möchte nicht mit dem Sony Vaio Q arbeiten, sein iPhone um Android-Tasten erweitern, Google Maps auf dem NES nutzen, den Rechner mit zwei Mäusen gleichzeitig bedienen oder mit Richard Branson in der Virgin Volcanic VVS1 zum Mittelpunkt der Erde reisen. Doch am besten gefallen haben uns die Hungry Hungry Hippos von Thinkgeek.

Das iPad kommt in die Mitte des Spielfeldes, und nach dem Start der App versuchen die vier Spieler mit ihren Plastik-Nilpferden so viele virtuelle Futterkugeln zu essen wie möglich. Gewonnen hat das gefräßigste Flusspferd. Hier ein kleiner Eindruck:

Einziges Problem: Es handelt sich um einen Aprilscherz. Doch gerade Thinkgeek hat Erfahrungen damit, Ideen, die ursprünglich nur ein Aprilscherz waren, zum Leben zu erwecken.

iCade

So geschehen beim iCade, eine Halterung für das iPad, die das Tablet in die Zeit der Spielhallen holt – inklusive Joystick und acht Tasten zur Steuerung. Sicherlich ließe sich auch Hippo Flip, wie das Spiel in Deutschland hieß, auf dem iPad verwirklichen.