Fernsehen auf iPad und Co.: So funktioniert’s

Mit Zattoo lassen sich jetzt 40 Sender gratis auf dem iPad anschauen. Nicht die einzige Möglichkeit, auf iPhone und Co. fernzusehen. Wir stellen die Alternativen vor.

Der Bewegbildanbieter Zattoo hat sein Geschäftsmodell geändert. Zum Vorteil für den User. Die mehr als 40 Live-Kanäle lassen sich jetzt kostenlos auf iPad (App Store-Link) und iPhone/ iPod touch (App Store-Link) betrachten. Bisher mussten dafür Monatsabos per In-App-Kauf abgeschlossen werden. Zattoo ergänzt sein rein kostenpflichtiges App-Angebot um eines, das sich durch Werbung finanzieren soll. So wird beim Senderwechsel Werbung eingespielt. Mac-User kennen diese Funktion bereits. Wer nicht bezahlen will, muss außerdem mit einer schlechteren Auflösung rechnen. Aber ist gibt etliche Alternativen, um auf iPad, iPhone und iPod touch fernzusehen.

tizi: DVB-T to go
Das Münchener Unternehmen equinux vertreibt in Deutschland in Kooperation mit Gravis exklusiv “tizi”, einen transportablen DVB-T-Empfänger. Im Appstore einmal die kostenlose tizi-App (App-Store-Link) heruntergeladen, müssen Sie am kleinen Kasten nur noch die Antenne vollständig ausziehen, das iPhone/iPad mit dem tizi-Hotspot verbinden und die Sendersuche in der App starten. Fertig! Durch die Kanäle wird entweder im Querformat per Fingerwisch oder im Hochformat über eine Sendertabelle gezappt. Den Empfänger können Sie dort aufstellen, wo Sie den besten Empfang vermuten.

Da das Signal per Wlan übertragen wird, können Sie sich frei durchs Haus bewegen, ohne das Signal zu verlieren. Gestreamt werden ARD, ZDF, Sat.1, RTL, Vox, RTL2, ProSieben, 3Sat, N24, n-tv, WDR, Arte, ZDFneo, SuperRTL, BibelTV, 9Live, Kabel1, Eurosport, BR, MDR und KiKa. Der Vorteil des Geräts ist auch der Nachteil. Die Signale werden via Wlan übertragen. Dafür müssen Sie sich mit dem tizi-Hotspot verbinden, den der kleine Kasten automatisch erzeugt. Das bedeutet aber auch, dass Sie kurzzeitig offline sind. In Deutschland gibt es die kleine DVB-T-Box ab sofort exklusiv beim Apple-Händler Gravis und im Online-Shop des Herstellers. Billig ist der Kasten nicht : 149,95 Euro kostet “tizi”.

EyeTV von Elgato: Streaming vom Mac
Wenn Sie bereits einen Empfänger von Elgato für den Mac besitzen, lohnt der Kauf der 3,99 Euro teuren App (App-Store-Link). Über Wlan und UMTS lassen sich so Aufnahmen und das aktuelle TV-Signal auf iPhone, iPad und iPod touch streamen. Bei einer UMTS-Verbindung sollten Sie allerdings darauf achten, dass Ihr monatlich gebuchtes Datenvolumen nicht überstrapaziert wird. Sonst kann es schnell teuer werden.

Die reine App-Lösung: Sky
Für zwölf Euro extra bietet Sky seinen Abonnenten das Komplettpaket Sky Go an. Damit können Zuschauer im Web aus einer Auswahl von mehr als 170 wechselnden Filmen jederzeit Ihr Liebelingsangebot auswählen. Auf iPhone und iPad ist der Empfang auch via App (App-Store-Link) möglich. Auf dem iPhone lassen sich im Wlan die Sender Sky Sport 1, Sky Sport 2 und Sky Sport Austria empfangen. Auf dem iPad gibt es zusätzlich das Bundesliga-Programm. Ergänzt wird das Angebot um Statistiken und Liga-Tabellen.

Keine News mehr verpassen. – Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder nutzen Sie unseren RSS-Feed!