Evernote kauft Skitch und macht Anwendung kostenlos

Der Archivierungsdienst Evernote kauft den Bilderclippingdienst Skitch (Mac App Store-Link)  für einen unbekannten Preis. Wir benutzen beide Programme täglich und freuen uns, denn Evernote hat in seiner ersten Amtshandlung die Pro-Version von Skitch kostenlos gemacht.

Da soll noch einmal einer sagen, der Finanzkapitalismus sei unser Untergang. Evernote ist eine unserer wichtigsten Anwendungen. Auf dem iPhone und iPad (kostenlos, App-Store-Link) ebenso wie auf dem Computer (kostenlos, Mac App-Store-Link). Die Anwendung zur Speicherung von Inhalten aller Art gibt es, weil es Risikokapitalgeber gibt, in diesem Fall heißen sie Sequoia Capital, Morgenthaler Ventures und DoCoMO Capital. Diese drei haben Evernote mittlerweile mit 70 Millionen Dollar auf die Sprünge geholfen.

Sie werden ihr Engagement vermutlich nicht bereuen: Mehr als 10 Millionen Menschen nutzen Evernote und die Funktionalitäten nehmen gefühlt täglich zu.

Jetzt hat sich Evernote auch noch auf Einkaufstour begeben und den ebenfalls empfehlenswerten Screenshot- und Bearbeitungsdienst Skitch (kostenlos, Mac App Store-Link) übernommen. Über den Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. Das australische Unternehmen Skitch soll zu Evernote in den USA ziehen, das Team “signifikant” größer werden.

Schöner Nebeneffekt für Skitch-User: Die Vollversion von Sktich (bisheriger Preis: $19.99) gibt es jetzt kostenlos im Mac App Store (kostenlos, Mac App Store-Link).

Skitch

Beide Programme sollen von der Übernahme profitieren, indem sie besser miteinander verzahnt werden. Skitch-Gründer Cris Pearson in einer Pressemeldung:

Wir haben immer schon in großen Dimensionen gedacht. Heute steht Skitch für ein effizientes, unterhaltsames Tool, mit dem man Fotos und Screenshots kommentieren bzw. bearbeiten kann, um so wichtige Punkte hervorzuheben. Doch das ist nur der Anfang. Dank Evernote und seiner Ressourcen kann Skitch sein Potenzial künftig voll ausschöpfen – und gibt Millionen Menschen die Möglichkeit, ihre Ideen mit anderen zu teilen, egal, wo sie gerade sind.

Und auf dem Evernote-Blog heißt es:

Our goal is to make Skitch a household name with everyone that wants to draw, sketch, annotate, doodle, sign or highlight something. That happens to be everyone. Our engineers are working on tying the two services together. We’re combining our years of experience with inking, handwriting recognition and pen input with the fantastic capabilities of Skitch.
This is a pretty great way to make sure that the elegant screen-capture app we fell in love with all those years ago finally gets the resources it deserves.

Keine justapps.de-Nachricht mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed!