Erste Schlange vor Apple-Store gesichtet: Ali und Zohaib, die iPad-Fanatiker

Es gibt einen Grund, warum der sogenannte “Apple-Kult” mitunter von der Konkurrenz beleidigend verwendet wird. Anstatt Wert auf durchdachte Technik zu legen, mutieren einige User zu unmündigen Fanboy-Zombies. So geschehen bei Ali und Zohaib, die schon jetzt ihre Zelte vor einem Londoner Apple-Store aufgeschlagen haben.

Wenn man die beiden englischen Nerds in der Blütezeit ihrer Pubertät vor dem Londoner Apple-Store campieren sieht, möchte man ihnen zurufen: “Geht nach Hause. Nein….Geht zur Schule. Und hört auf, eine ganze Woche vor einem Shop zu vergeuden.”

Doch offenbar wollen Ali und Zohaib, ausgestattet mit Klappstühlen, warmen Klamotten und ihrem Lieblings-Battlefield-Pulli, Fangeschichte schreiben. Und zwar als Erste in einer Schlange, die noch vier Tage nicht existieren wird. Um dann ein Gerät zu besitzen, das vermutlich allein am ersten Wochenende rund eine Million Menschen weltweit besitzen werden.

In den kommenden Tagen wird der Apple-Store in der Regent Street weiterhin seine Pforten öffnen und wieder schließen. Leute werden einkaufen und glücklich wieder den Laden verlassen. Während Ali und Zohaibs weiterhin die Schule schwänzen.

Keine Frage: Wir freuen uns auch auf das neue iPad. Aber Jungs: Man kann die Dinger online vorbestellen. Dann bekommt man das neue Tablet zwar erst drei Tage später. Hat aber nicht fünf Tage verloren. Einfach Rechnung, hm?