Equinux: Tizi ermöglicht mobilen TV-Empfang mit iPad und iPhone

Fernsehen auf dem iPhone oder iPad war bisher ein pixeliges und nicht gerade störungsfreies Unterfangen. Gestochen scharfe Bilder verspricht dagegen eine neue Lösung von Equinux. Tizi ist ein kleiner DVB-T-Empfänger, der über ein eigenes Wifi-Netzwerk das TV-Signal an das iPhone oder iPad sendet.

Noch ist das mobile Datennetzwerk nicht geeignet, Fernsehsignale störungsfrei und in hoher Qualität zu übertragen. Umgekehrt sind weder iPad noch iPhone in der Lage, digitale terristrische TV-Signale wie DVB-T zu empfangen. Diese Lücke haben nun die Entwickler von Equinux mit Tizi – der Name verschmilzt die Begriffe TV und easy – geschlossen. Die kleine, schwarzlackierte Box ist Empfänger und Hotspot in einem Gerät, indem sie das DVB-T-Signal empfängt und über ein eigenes Wifi-Netzwerk an das iPhone oder iPad weiterleitet – ohne zusätzliche Kabel oder Adapter.

Herzstück von Tizi ist ein ARM 9 RISC-Prozessor, der das Fernsehsignal in digitaler Qualität überträgt. Für den Empfang hat Equinux eine flexible Teleskop-Antenne in die Box integriert. Insgesamt wiegt das Gerät knapp 70 Gramm und ist kaum größer als eine Scheckkarte. Der eingebaute Lithium-Ionen-Akku soll bis zu 3,5 Stunden durchhalten. Erneutes Aufladen erfolgt über das Laptop oder iPhone-Ladegerät mit dem mitgelieferten USB-Kabel.

Die Programmwahl und die Steuerung der Funktionen erfolgt über eine App (kostenlos, iTunes-Link), die sich Tizi-Besitzer im App Store herunterladen können. Zusätzlich zeigt die App die laufenden Programme und den jeweiligen Fortschritt an. Praktisch empfangbar sind in Deutschland je nach Region 8 bis 32 verschiedene Fernseh-Programme über DVB-T. Multitasking ermöglicht den Wechsel zu einer anderen App, während der Ton des TV-Signals noch weiter zu hören ist. Ebenso ist es möglich parallel über das 3G-Netz im Internet zu surfen oder E-Mails abzurufen.

Tizi ist ab sofort über den Online-Store von Equinux zum Preis von 149,95 Euro oder exklusiv bei Gravis (149,90 Euro, Gravis-Link) erhältlich. Ein Test des Geräts ist ebenfalls in einem der 28 Gravis-Filialen möglich.