Einstiegsdroge iPad: Jeder vierte Käufer ein Neukunde

Das iPad als Eintritt in den Apple-Kosmos: Das Tablet entpuppt sich nicht nur als Verkaufsschlager, sondern vor allem auch als Neukunden-Magnet. Das ergab die “Apple Ecosystem Study” der US-Marktforschung NPD Group.Die Studie kam unter anderem zu dem Ergebnis, dass 25 Prozent aller iPad-Käufer vorher noch kein Apple-Produkt besaßen. Ferner besitzen demnach 33 Prozent aller US-Haushalte mittlerweile ein oder mehrere Apple-Produkte. Das entspricht einer absoluten Zahl von rund 37 Millionen US-Haushalten und diese Zahl steige laut NPD Group vor allem dank des iPad kontinuierlich weiter an.

Das wiederum deckt sich auch mit der Aussage von Tim Cook während der Bekanntgabe der Apple-Quartalsergebnisse am Dienstag: “Das iPad kommt nicht nur beim privaten Verbraucher sehr gut an, sondern auch im Bildungsbereich und in Unternehmen, es ist so gut wie überall zu sehen.” Die Verkaufszahlen des Apple iPad beliefen sich im zweiten Geschäftsquartal (Januar bis März 2012) auf 12 Millionen Exemplare, das entspricht einem Anstieg von 151 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

“Die Verkaufszahlen des iPad steigen so kurz nach dem Produkt-Launch sehr viel stärker an als bei jedem anderen Apple-Produkt”, so ein Sprecher der NPD Group. Jeder fünfte Apple-Haushalt besitzt demnach ein iPad. “Apple-Neukunden greifen heute vermehrt zu einem iPad oder einem iPhone statt bislang zum iPod”, so der Sprecher der NPD Group.

Damit scheint das iPad langsam den iPod als Einstiegsdroge in die Welt der Apple-Produkte abzulösen. In den meisten “Apple-Haushalten” in den USA (67 Prozent) befindet sich laut Studie ein Apple iPod. 82 Prozent dieser Haushalte wiederum gaben an, dass der MP3-Player deren erstes Apple-Produkt war.

Der durchschnittliche “Apple-Haushalt” besitzt laut Studie 2,4 Geräte des Computer-Konzerns, dennoch seien die meisten demnach nicht ausschließlich an Apple gebunden. Sechs von zehn “Apple-Haushalten” besitzen neben einem Mac auch einen Windows PC und 30 Prozent der Haushalte besitzen ein anderes Smartphone als das iPhone.

Für die Studie der NPD Group wurden im Februar 2012 3.000 US-Teilnehmer befragt.