Eau de Cupertino: ein Parfüm mit Mac-Aroma

Jeder Apple-Kenner weiß um den Duft brandneuer Hardware aus Cupertino: Diese Mischung aus Plastik, Aluminium und Druckertinte markiert das Vorspiel des obligatorischen Unboxing–Aktes. Zwei Australier haben diesen Duft nun perfektioniert.Wenn Sie nun allerdings glauben, sich künftig mit dem “Eau de Mac” parfümieren zu können, müssen wir Sie leider enttäuschen. Denn das “Macbook pro Fragrance”, wie die australischen Künstler Gavin Bell, Jarrah de Kuijer und Simon McGlinn ihr Produkt nennen, soll nur bei Ausstellungen als Raumduft versprüht werden.

Das feine Wässerchen hat ein Duftlabor in Frankreich entwickelt und dazu beim Öffnen eines Macs Geruchsproben entnommen.

Wer nicht ohne den Duft frischer Apple-Hardware leben kann, kann noch bis zum 12. Mai in die australische Metropole Melbourne reisen. Dort haben die drei Apple-Fans eine Ausstellung mit dem Titel “De facto Standard”.

(via)