Die besten Weihnachtsgeschenke für Apple-Fans

Noch rund zwei Wochen, dann ist Weihnachten. Haben Sie denn schon die Geschenke für Ihre Liebsten beisammen? Falls nicht: Wir haben zehn ausgefallene Geschenkideen für Fans von Apple-Produkten zusammengetragen: von der Retro-Station für das iPad über touchtaugliche Handschuhe bis zum iPhone-gesteuerten Helikopter. Dann klappt’s auch mit der Bescherung.

Walter Isaacsons “Steve Jobs”

Die mit Spannung erwartete Biografie über Steve Jobs benennt nicht nur die Errungenschaften, sondern auch die Schwächen des Apple-Gründers überraschend deutlich. “Er legte Wert darauf, auf brutale Weise ehrlich zu sein. Dieser Zug machte ihn charismatisch und inspirierend, er machte ihn aber auch, um die Sache beim Namen zu nennen, bisweilen zu einem Arschloch”, schreibt Isaacson in seinem Buch. Die Biographie, die auch über iBooks erhältlich ist, widmet sich nicht nur dem allseits Apple-Guru, sondern auch dem Jobs, der verdammt gut austeilen konnte. Einem Mann der klaren Worte. Egal, ob es um seinen biologischen Vater, Microsoft-Gründer Bill Gates oder um US-Präsident Barack Obama geht. Für 24,99 Euro das passende Geschenk für Leseratten, die schon immer von Steve Jobs und Apple fasziniert waren.

Retro iStation

Das iPad mit wenigen Handgriffen in einen Apple I verwandeln? Mit der Retro iStation kein Problem. Die Dockingstation aus dem Hause MIC funktioniert nicht nur mit dem iPad 2, sondern auch mit dem ersten iPad sowie dem iPhone 4 und dem 4S. Zur Ausstattung gehört der im Apple-I-Stil gehaltene Holz-Body mit einer herausnehmbaren Funktastatur.

Eine Verbindung wird via Bluetooth aufgebaut. Zusätzlich sind ein USB-Anschluss, ein SD-Kartenleser und ein Klinkenstecker verbaut. Über einen Knopf an der Vorderseite wird die Lautstärke reguliert. Für 85,90 Dollar ein Schäppchen, oder?

Makrolinse für das iPhone

Die Kamera des iPhones ist gut, aber in ihren Einsatzmöglichkeiten teilweise beschränkt. Kein Wunder: Schließlich lassen sich auf so kleinem Raum keine beweglichen Linsen einbauen. Hier kommt das Macro Lens Band von Photojojo ins Spiel. Die Makrolinse ist auf einem Gummiband befestigt, das sich spielend leicht jedem iPhone überstreifen lässt. 15 Dollar kostet der Spaß.

Highline: Kevlarschutz für das iPhone

Schon einmal das iPhone beim Skifahren verloren oder auf die harte Piste krachen lassen? Kenu hat eine Kevlar-Kordel entwickelt, die Ihr iPhone sicher am Körper halten soll. Dafür nutzt der Zubehör-Hersteller dasselbe Material, mit dem auch schusssichere Westen ausgestattet werden.

Highline

Für 20 Dollarvielleicht nicht nur im Ski-Urlaub eine gute Idee, oder?

Jawbone Up

Das US-Unternehmen Jawbone ist eigentlich für seine eleganten Headsets bekannt, die oft die Ohren der Hollywood-Stars schmücken. Mit dem Up hat Jawbone ein Lifestyle-Fitness-Gadget entwickelt. “Up” ist eine Kombination aus einem Armband voller Sensoren sowie einer App, die sämtliche Aktivitäten des Users archiviert und auswertet: die absolvierte Strecke, verbrauchte Kalorien, Ruhephasen, Aktivphasen und sogar die Mahlzeiten sowie die Befindlichkeit kurz nach der Nahrungsaufnahme.
Jawbone Up
Auf Wunsch weckt das Gerät den Besitzer sogar in der richtigen Schlafphase. Wenn Sie möchten, können Sie sogar in Fitnesswettstreit mit Kollegen oder Freunden treten. Das Gerät ist spritzwassergeschützt und kostet 99 Euro. Aber aufgepasst: Die Geräte sind schnell ausverkauft.

iCade: Spielhallen-Flair für das iPad

Vor einem Jahr noch war das iCade “der” Aprilscherz überhaupt. Thinkgeek präsentierte die ungewöhnliche iPad-Halterung in seinem Shop, und viele Medien und User fielen darauf herein. Ein Jahr später steht das Gerät nun tatsächlich im Handel: das iCade – eine Spielautomatenhülle für das Apple-Tablet. iCadeDas Gerät wird einfach angedockt, mit dem Joystick und den Buttons lassen sich dann Retro-Klassiker von Atari zocken, die als App gleich mitgeliefert werden. 129,90 Euro machen das Design-Objekt allerdings zu einem teuren Vergnügen.

AppBlaster

Wenn Außerirdische die eigenen vier Wände aufsuchen, wird es Zeit für den AppBlaster. Mit der Gewehrhalterung für iPhone und iPod touch holen Sie sich Augmented-Reality-Spiele auf den Bildschirm. Und plötzlich greifen Aliens aus der Blumenvase an und starten auf der Couch eine neue Attacke.

AppBlaster

Denn die mitgelieferte App AlienWars “zeichnet” die Spielfiguren über das normale Kamerabild. So wird das eigene Wohnzimmer zum Schlachtfeld. Der Schussmechanismus am AppBlaster bedient zwei Buttons unter der Halterung, gibt also Ihren Schussbefehl direkt an die App weiter. 24,90 Euro kostet die kurzweilige Alienklatsche.

Winterfinger – eine App für die Hände

In der kalten Jahreszeit kann die Bedienung von iPhone und iPad schon mal in Frust ausarten. Denn mit normalen Handschuhen lässt sich keine Touch-Oberfläche bedienen. Das deutsche Startup Winterfinger hat Abhilfe geschaffen. Ein spezieller Faden bietet die Lösung für alle, die auch in der kalten Jahreszeit einen Touchscreen (beispielsweise auch Geld- oder Ticketautomaten) bedienen wollen. Winterfinger

Eingewebt in die Handschuhfingerspitze gibt der Faden winterfinger ihre einzigartige Funktion: Sie garantieren den Kontakt zum Smartphone – genauso, als wäre der Handschuh gar nicht da. Ein Paar kostet 24,90 Euro und lässt sich über den Hersteller bestellen.

The Glif

“The Glif” ist so genial einfach, dass es nicht vieler Worte bedarf. Kurzum: Wer ein iPhone 4 sein Eigen nennt, sollte die 20 Euro investieren und sich diese Universalhalterung zulegen. Universal weil: “The Glif” verfügt über ein Schraubgewinde und lässt sich deswegen auf jedem Stativ anbringen. Über eine kleine Schiene wird das Smartphone in die Halterung geklemmt.
The Glif
Das funktioniert im Hoch- und Querformat. Für Videoaufnahmen oder Langzeitbelichtung eine absolut brauchbare Einrichtung. Das kleine Gadget lohnt sich aber außerdem auch für den Einsatz als normaler Stand. Entweder im Hochformat für’s Browsen oder im Querformat für Videos.

Griffin Helo TC Touch Helikopter

Ein Indoor-Helikopter macht verdammt viel Spaß. Aber Griffin hat diesen Spaß noch perfektioniert. Der Griffin Helo ist ein ferngesteuerter Helikopter, der sich mit dem iPhone, iPad oder iPod touch steuern lässt. Für 49,90 Euro der perfekte Zeitvertreib für die Kaffeepause im Büro und ein schönes Geschenk für jeden Apple-Fan.

Denn zusätzlich zum Fluggerät wird eine Sendeeinheit mitgeliefert, in die das iPhone oder der iPod touch eingedockt werden. Jetzt muss nur noch die kostenlose App installiert werden und schon starten Sie über das Display Flugmanöver gegen den Schreibtisch des Kollegen. Wer nicht was, was damit gemeint ist, sollte sich einmal den liebevoll gedrehten Werbespot zu Gemüte führen.

In diesem Sinne: m-magazin.net wünscht Ihnen eine frohe Bescherung.

Keine News mehr verpassen. – Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder nutzen Sie unseren RSS-Feed!