Der Videobeweis: So viel hat Microsoft von Apple "gelernt"

Wir mussten schon ein wenig schmunzeln, als wir das Video von ReadWriteWeb zur Vorstellung von Microsofts “Surface” sahen. Allerdings mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Zeigt es doch so eindrücklich, wie sehr Steve Jobs über die Jahre die Präsentation neuer Produkte geprägt hat, wie sehr sein Stil kopiert wird. Vor allem zeigt es aber auch, dass eine Person mit so viel Charisma und Hingabe schmerzlich vermisst wird. 

Ganz subjektiv betrachtet drängt sich beim Betrachten des Clips auf: Mit Jobs stand ein exzentrischer Perfektionist auf der Bühne, der für das Produkt über Monate und Jahre Blut und Wasser schwitzte – während es seinen Angestellten bestimmt nicht besser ging. Schaut man sich die “Surface-Gang” an, reden wir von Profis, die ihren Job machen. Nicht weniger, aber auch nicht mehr.

Nicht nur das: Sie machten ihren Job in diesem Fall mit den Stilmitteln und der Rhetorik Jobs’. Und warum? Weil es funktioniert. Dass Microsoft sich augenscheinlich etwas unbeholfen zeigte, lässt sich wohl nicht abstreiten. Aber ist ja schließlich noch kein iGod vom Himmel gefallen…