Das iPhone als Geldbeutel: NFC-Technologie im iPhone 5?

Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg soll in das iPhone der nächsten Generation (iPhone 5) sowie das im Frühjahr erwartete iPad 2 die Technologie Near Field Communication (NFC) eingebaut werden. Dies könnte jener Technik zum Durchbruch verhelfen, die Handys zu Geldbeuteln macht.

Per NFC-Technik können Geräte über einen Abstand von bis zu 10 Zentimetern kommunizieren, womit sich beispielsweise mit dem iPhone an Kassen bezahlen ließe.

Apple mischt bereits heute bei der Abwicklung von Käufen kräftig mit: Über den iTunes Store hat das Unternehmen die Kreditkartendaten von 150 Millionen iTunes-Nutzern.

Mit der NFC-Technologie könnte Apple aber die Kosten umgehen, welche die Kreditkartenunternehmen für ihre Dienstleistung in Rechnung stellen. Vielmehr können per NFC Beträge direkt von den Bankkonten der Kunden abgebucht werden, wie das in Europa beispielsweise mit der EC-Karte üblich ist.

Die Integration von NFC im iPhone könnte, laut Bloomberg-Artikel, der Technologie zum Durchbruch verhelfen. Denn auch im neuen Google-Phone Nexus S, ist diese Technik integriert. Nexus S läuft mit dem weltweit am schnellsten wachsenden Betriebssystem Android. Zusammen mit Apples iPhone würde so die Technik schnell Verbreitung finden.

Keine justapps.de-Nachricht mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed!