Mini-Tablets im Vergleich: iPad mini vs. Kindle Fire HD vs. Nexus 7 vs. Galaxy Tab 2.0

Das iPad mini im Vergleich mit dem  Nexus-7, dem Kindle Fire HD und dem Galaxy Tab 2 7.0

Aller Voraussicht nach können wir uns demnächst über das iPad mini freuen. Mit dem Google Nexus 7, Amazons Kindle Fire HD und dem Galaxy Tab 2.0 von Samsung stehen gleich drei Android-Tablets in einer ähnlichen Größe als Konkurrenten bereit. Aber nur zwei von ihnen stellen eine mögliche Gefahr für den Erfolg von Apples kleinem Tablet dar. Ein Überblick über die Konkurrenz.

Zu einigen technischen Details des iPad Mini kursieren schon Gerüchte, um andere Merkmale ist es dagegen erstaunlich still geblieben. Mit dem kleinen Tablet muss Apple sich vor allem gegen die Tablets von Amazon und Google, die zu Kampfpreisen verkauft werden, Marktanteile sichern. Beide Anbieter verdienen ihr Geld nicht mit der Hardware, sondern mit ihren Stores für Apps, Musik, Filme und Bücher – das kann Apple aber auch. Bleibt die spannende Frage wie günstig das kleine iPad wird und wo bei der Ausstattung gespart wird.

Bildschirm(größe)

Als sicher gilt, dass das iPad Mini über einen 7,85 Zoll großen Bildschirm im 4:3-Format verfügen wird, der damit etwas größer als die 7 Zoll großen Touchscreens der drei Konkurrenten sein wird. Apple setzt angeblich auf die IGZO-Technologie, die schon im iPhone 5 zum Einsatz kommt. Amazon vertraut dagegen auf ein HD LCD, Google auf IPS-Technologie und Samsung auf einen PLS-Monitor. Die Android-Tablets verfügen über Auflösungen von 1.280 x 800 Pixeln – das Galaxy Tab 2 sogar nur über 1.024 x 600 Pixel – das iPad Mini müsste um hier mitzuhalten und HD-Filme abspielen zu können 1.280 x 960 Pixel aufweisen.

Inoffizieller Entwurf eines iPad mini mit blauer Rückseite.

Leistung

Wenn Apple das iPad mini wirklich günstig machen will, kommt kein neuer Prozessor zum Einsatz, sondern der A5X aus dem neuen iPad oder der A6 aus dem iPhone 5. Beide befinden sich leistungsmäßig auf der Höhe der Zeit. Gleiches gilt auch noch für den Tegra-3-Chip des Nexus 7, zu dem eine Quad-Core-Prozessor gehört. Im Kindle Fire HD und dem Galaxy Tab 2 stecken nur Dual-Core-Chips.

iPad mini mit kleinem Speicher?

Selbst in Zeiten von guten Cloud-Speicher-Angeboten wie Apples iCloud, spielt die Speichergröße im Gerät für viele Nutzer immer noch eine wichtige Rolle. Während Apple die Käufer des iPad mini angeblich mit doch recht klein bemessenen acht Gigabyte zufrieden stellen will, stellt Google immerhin noch ein 16-Gigabyte-Version des Nexus 7 zur Auswahl. Bei Samsung ist nur eine Konfiguration mit 16 Gigabyte erhältlich und bei Amazon können die Kunden zwischen 16- und 32-Gigabyte-Varianten wählen.

Konnektivität / Anschlüsse

Per WLAN gelangen alle vier Tablets ins Internet, aber nur Samsung bietet sein Galaxy Tab 2 7.0 auch in einer UMTS-Variante an. Da Apple auf Mobilität setzt, könnte das iPad mini trotz des anvisierten geringen Verkaufspreis auch über das Mobilfunknetz online gehen. Das Nexus 7 überträgt Daten zusätzlich noch per Bluetooth, was auch Apples Tablet gut stehen würde und es kompatibel zu diversem bereits erhältlichem Zubehör machen würde.

Natürlich verfügt das iPad mini wie das iPhone 5 über einen Lightning-Anschluss. Bei Googles Nexus 7 muss ein Micro-USB-Anschluss ausreichen. Amazon ergänzt diesen immerhin noch um eine Micro-HDMI-Schnittstelle sowie einen Kopfhöreranschluss. Bei Samsungs Tablet lässt sich der Speicher mit einer MicroSD-Karte um bis zu 32 Gigabyte erweitern.

Amazon Kindle Fire HD

Gehäuse / Kamera

Mit einer Rückseite aus Aluminium würde sich das iPad mini deutlich von seinen Android-Konkurrenten in ihren Kunststoffgehäusen abheben. Kameras in Tablets sind ein Ausstattungsmerkmal, dass sich problemlos einsparen lässt – so wie Amazon es vormacht. Einige Bilder des angeblichen iPad mini legen aber Nahe, dass Apple nicht auf eine Kamera verzichten konnte. Google beschränkt sich dagegen auf eine 1,2-Megapixel-Kamera für Videochats auf der Vorderseite. Samsung setzt dagegen noch Hoffnung in eine 3,2-Megapixel-Kamera für Fotos und eine 0,3-Megapixel-Kamera für Video-Telefonie.

Preis

Amazon und Google verkaufen das Kindle Fire HD und das Nexus 7 je nach Speichergröße mit 199 und 249 Euro quasi ohne Gewinn zu machen. Samsung empfiehlt für das Galaxy Tab 2 7.0 einen Verkaufspreis von 459 Euro (489 Euro mit UMTS), der reale Verkaufspreis bewegt sich momentan aber bei 230 Euro. Für das iPad mini wird ein Preis zwischen 250 und 300 Euro vermutet.

Samsung Galaxy Tab 2 7.0

Fazit

Preislich liegen alle drei Android-Tablets auf einem Niveau, wobei unter technischen Gesichtspunkten, dem Bekanntheitsgrad und dem zugehörigen Ökosystem an Apps zufolge das Kindle Fire HD und das Nexus 7 die stärkere Konkurrenz für das iPad mini sind. Sollte Apple mit dem kleinen Tablet Erfolg haben, ist es jedoch nur eine Frage der Zeit, bis Samsung in diesem Bereich ein neues Produkt vorstellt.