ChargeCard: iPhone-Ladegerät im Kreditkartenformat

Ladegerät nerven. Nie hat man sie dabei, wenn man sie braucht. Immer hängen die Kabel lose herum. Seien wir ehrlich: Sie sind keine Erfindung, auf die die Menschheit stolz sein dürfte. Bis jetzt: Ein Kickstarter-Projekt verspricht ein Ladegerät, das in jedes Portemonnaie passt.

ChargeCard ist nur 2,54 Millimeter dick und so groß wie eine EC-Karte. Und das mit voller Absicht. Das Team hinter dem Kickstarter-Projekt weiß, dass wir nun mal minimal unsere Brieftasche und unsere Schlüssel immer bei uns tragen. Eine regulärer Adapter würde die Taschen nur ausbeulen.

Deswegen haben sich die Tüftler ein Prinzip ausgedacht, das genial einfach ist. Ein flaches USB-Kabel ist in die Mitte einer Karte eingelassen, an deren Ende ein Adapter für den Dock-Connector des iPhones liegt. Um das Smartphone aufzuladen, biegt man die flexible USB-Lasche heraus und steckt das Ende der Karte in das Gerät.

Das Device funktioniert mit jedem USB-Anschluss und auch dann, wenn sich das Smartphone in einer Hülle befindet. Bis dato hat das Team hinter ChargeCard über 35.000 Dollar zusammengetragen. 50.000 Dollar benötigen sie, um in Serie zu produzieren.

Die Aktion läuft noch über einen Monat. Für eine 20-Dollar-Spende können Sie aus einer Vielzahl von Farben wählen, für 35 Dollar bekommen Sie eine Spezialanfertigung. Zusätzlich zum Produkt entfallen für den Versand noch weitere Kosten.

Dafür bekommt man allerdings ein smartes Gerät, das kaum Platz verschwendet und mit jedem USB-Anschluss arbeiten kann. Die einzige Gefahr: Das Gerät gefällt Ihren Freunden so gut, dass Sie es schneller wieder los sind, als es Ihnen lieb ist.