"Big Bang Theory": Ein Date mit Siri

Werden wir noch bis zum iPhone 18 mit holographischem Display warten müssen, bis Siri ein Gesicht bekommt? Wohl kaum. Denn in einer Folge von “Big Bang Theory”, die Kultserie um eine recht ungewöhnliche Physiker-WG, trifft der indische Raj auf Apples Sprachassistentin. Die gibt sich weitaus aufreizender als wir gedacht hätten.

Raj hat ein Problem: Er kann nich in nüchternem Zustand mit Frauen reden. In Siri fand er allerdings die perfekte Ansprechpartnerin, vor der er sich ganz natürlich geben konnte. Grund genug also, der Sprachassistentin einen Besuch abzustatten. Doch in natura bzw. in machina ist Siri dann doch zu aufreizend für den indischen Austauschstudent.

Der hatte sich kurzerhand in die Software verliebt. Als er dann mit einem Strauß roter Rosen vor seiner neuen Flamme steht, bringt er auch dieses Mal kein einziges Wort heraus. Denn Chuck Lorre, der Regisseur von “Big Bang Theory”, hat Siri kurzerhand in einen Körper mit Modelmaßen verfrachtet.

Keine News mehr verpassen. – Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder nutzen Sie unseren RSS-Feed!