BeoSound 8: Bang & Olufsen stellt Soundsystem mit iPhone- und iPad-Dock vor

Bislang hatte das iPhone in der Welt von Bang & Olufsen nur die Rolle der Fernbedienung gespielt. Mit BeoSound 8 würdigen die Designer nun auch seine Funktion als Musikplayer. Das Soundsystem mit iPhone-Dock soll der gespeicherten Musik das für Bang & Olufsen typische Sound- und Designerlebnis verleihen.

Wie zwei Satellitenschüsseln ragen die Lautsprechereinheiten des BeoSound 8 leicht geneigt in den Raum. Dazwischen befindet sich die Dockingstelle für das iPhone, iPod oder iPad. Am Gerät selbst lassen sich lediglich die Lautstärke regeln und Titel überspringen. Die übrige Steuerung übernimmt das iPhone beziehungsweise eine App, die ebenfalls zum Verkaufsstart des BeoSound 8 Ende November verfügbar sein soll. Passend zum Gerät soll es aber auch eine eigene Fernbedienung geben.

Die bislang veröffentlichen Bilder und das Video bestätigen den gewohnt reduzierten Charakter des Bang & Olufsen-Designs.

Beim Klang setzt Bang & Olufsen auf die hauseigene Adaptive Bass Linearisation-Technologie, die unter anderem für die High-End-Lautsprecher des BeoLab 9 entwickelt wurde. Dadurch soll es möglich sein, auch kleinen Lautsprecher einen kräftigen und durchsetzungsfähigen Klang zu verleihen. Ein Schalter ermöglicht die Ausrichtung der Lautsprecherleistung entsprechend der Platzierung im Raum – zum Beispiel in einer Ecke, an der Wand oder frei im Raum.

BeoSound 8 ist entweder in weiß oder in schwarz mit Aluminium und mit passendem Netzkabel ab Ende November zum Preis von 990 Euro erhältlich. Darüber hinaus kann das Design über die Lautsprecherbespannung in den Farben Lavendelblau, Violett, Grün, Gelb sowie Schwarz und Weiß angepasst werden.