BBR 100: So machen Sie jede Hifi-Anlage Airplay-fähig (für 23 Euro)

AirPlay ist eine feine Sache: Bilder und Videos auf den Fernseher zaubern, der iPhone-Playlist auf der Hifi-Anlage lauschen. Alles kabellos. So viel Komfort hat dann auch seinen Preis. Wir erklären Euch, wie Ihr Musik à la Airplay für weitaus weniger Geld auf die Anlage bekommt.

Airplay hat viele Vorteile. Und einen Nachteil: Im Hifi-Bereich unterstützen erst wenige Hersteller den neuen Apple-Standard, darunter vor allem High-End-Hersteller wie Bowers & Wilkins. Aber was ist mit der heimischen Hifi-Anlage. Hat die jetzt nur noch Schrottwert? Nein.

Wer also nicht erst einmal mehrere hundert Euro in neue Technik investieren will und mit dem iPhone in der Dockingstation nicht auf Mails und Anrufe verzichten will, dem sei das BBR 100 von BeeWi empfohlen. Einmal in der Steckdose muss das Gerät nur noch mit einem gut versteckten Audiokabel mit der Anlage verbunden werden.

Jetzt können Sie Ihr iPhone, iPad oder einen iPod touch via Bluetooth mit dem kleinen Gadget verbinden. Bei einem Senderadius von zehn Metern sollten die meisten User kein Problem haben, ihre Musik aus der Anlage ertönen zu lassen. Ein weiterer Vorteil gegenüber AirPlay: Sie benötigen kein Wlan. Wollen Sie also bei der Party eines Freundes schnell einmal Ihre Musik auf die Anlage beamen, brauchen Sie keinen Zugang, sondern bauen schlicht ihr eigenes kleines Netz auf.

(via iPhone-Fan)

Keine News mehr verpassen. – Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder nutzen Sie unseren RSS-Feed!