Archos: Android is coming home

Android ist nicht nur via Mobilfunknetz auf dem Vormarsch. Archos hat nun das erste DECT-Telefon mit dem Betriebssystem Android vorgestellt. Das “Archos 35 Smart Home Phone” kommt im September in die Läden und soll 149 Euro kosten. Das Smartphone für Zuhause telefoniert ausschließlich im Festnetz, verfügt über eine Kamera und einen Zugang zu Spielen und Apps.

Der französische Hersteller Archos bringt erstmals ein Android-Gerät auf den Markt, das ausschließlich für das Festnetz konzipiert worden ist. Das Gerät kommt im September 2011 auf den Markt und soll 149 Euro kosten. Nach Angaben des Herstellers, verschmelzen die Vorteile eines herkömmlichen DECT-Telefons mit dem eines Android-Smartphones. Laut Slashgear läuft auf dem Gerät Android Froyo 2.2.1 und zudem ein 1-Gigahertz OMAP3630 Prozessor.

Es funktioniert mit jedem Telefonanschluss und ist natürlich Provider-unabhängig. Archos versicherte bei der Vorstellung des “35 Smart Home Phone”, dass es strahlungsärmer als ein Handy ist und Dank der Applikationen mehr Service bietet.

Der Anwender kann mit dem Gerät seine E-Mails bearbeiten, im Internet surfen oder auch Angry Birds spielen. Über die eingebaute HD-Kamera sollen Videotelefonate ohne Probleme möglich sein – vorausgesetzt, der Telefonpartner besitzt ebenfalls ein Videotelefonie-fähiges Gerät. Ein Vorteil: die Telefonnummern, die bisher nur auf dem Android-Handy oder in den Kontakten von Googlemail abgespeichert waren, sind ab sofort auch auf dem Festnetztelefon abrufbar.