Braeburn Capital: Apple und sein weltgrößter Multi-Milliarden-Dollar-Hedgefonds

Ein Apple-Rekord der ungewöhnlichen Sorte: Was, glauben Sie, stellt das Unternehmen aus Cupertino mit seinem Vermögen an? Mit den mehr als 117 Milliarden Dollar Cash. Tresor? Sparstrumpf? Nein, Apple investiert das Geld über Investmentfirma, Braeburn Capital, von der man eigentlich nur den Namen kennt. Dabei verwaltet sie den größten Hedgefonds der Welt.

Dabei wurde Braeburn Capital bereits 2006 gegründet. Damals dachte Apple, es wäre an der Zeit, das angesammelte Vermögen auch vernünftig zu reinvestieren. Das Geld beispielsweise auf einem Girokonto mit niedrigen Zinsen anzulegen, würde für das Unternehmen angesichts hoher Inflationsraten Verlust bedeuten.

Dabei hatte Apple vor sechs Jahren gerade einmal zehn Milliarden Cash-Vermögen. Mittlerweile sind fast 110 Milliarden Dollar (Stand: Juni 2012) dazugekommen.

Die Wirtschaftsxperten von Zerohedge kommen zu dem Schluss: Damit ist Braeburn der mächtigste Hedgefonds der Welt. Bridgewater verfügt nämlich “nur” über 100 Milliarden Dollar Cash. Noch Fragen?

Apples finanzielle Spielwiese

Noch kurioser als die Summen, um die es geht, ist das Unternehmen selbst. Zwar gehört Gary Wipfler, Apples Vize-Präsident für Finanzen, zum Vorstand. Aber das war es auch schon mit spezifischen Informationen. In welchen Sparten investiert Braeburn welche Summen? Dazu macht das in Reno, Nevada ansässige Unternehmen keine Angaben.

Fest steht: Weil die Investmentfirma die Gelder nicht in Kalifornien verwaltet, wo Apple eigentlich seinen Firmensitz hat, spart das Unternehmen viele Steuern. Laut Zerohedge handelt es sich bei Braeburn um einen privaten Investmentfonds. Soll heißen: Wo Apple investiert, ist Apples Sache. Die Verantwortlichen könnten auf fallende Kurse bei Samsung setzen. In den chinesischen Markt investieren. Oder Aktienpakete der Konkurrenz einkaufen.

Tatsächlich weiß niemand, in welchen Feldern die Investmentfirma aktiv ist. Nur eines ist sicher: Braeburn Capital erwirtschaftet Gewinn. 2,5 Milliarden Dollar in den vergangenen sechs Jahren, um genau zu sein.

Wo wir gerade schon bei Gewinnen sind: Laut Zerohedge legt Apple pro Quartal 15 Milliarden Dollar an Cash zu. Apples Barvermögen und damit die Größe des Fonds dürften demnach bei rund 130 Milliarden Dollar liegen.

130 Milliarden Dollar. Verwaltet von einer mysteriösen Investmentfirma. In Reno, Nevada. Geführt von Gary Wipfler, einem Apple Vice President, von dem Sie vermutlich noch nie etwas gehört haben.