Apple und Facebook: "Mark Zuckerberg ist ein ******"

Jobs ZuckerbergHaben Sie sich schon einmal gefragt, warum das neue iOS5 über eine tiefgehende Integration von Twitter verfügt, aber Facebook mit seinen 750 Millionen Usern außen vor lässt? Tech-Blogger Robert Scoble will die Antwort gefunden haben.

In seinem Google+-Profil schrieb Scoble: “Zum Glück hat Twitter den Apple-Deal in der Tasche. Ich habe jemanden bei Apple gefragt, warum sie den Deal gemacht haben. Seine Antwort war: ‘Weil Mark Zuckerberg ein verdammtes Ar****l**** ist.’ Wow, die Stimmung zwischen den beiden Unternehmen ist eine Sache für sich.”

In der Tat haben Apple und Facebook eine Vorgeschichte. Ein Grund, warum Apples Musiknetzwerk Ping bislang nicht zum Höhenflug ansetzte, dürfte die Tatsache sein, dass Facebook die Verbindung zu Ping blockte. Angeblich, weil Apple die Privatsphären-Richtlinien missachtet hätte. Erst kürzlich stand das Social Network in der Kritik, als es Benachrichtigungen von Googles neuem Netzwerk Google+ blockte.

Ein weiterer Schlag in Apples Kontor dürften Mark Zuckerbergs Äußerungen über das iPad sein. Auf die Frage, warum es bislang keine Facebook-App für das Apple-Tablet gebe, antwortete er noch vor einem Jahr: “Weil es kein mobiles Gerät ist.” Die Millionen von iPad-User und nicht zuletzt die Firmenzentrale im kalifornischen Cupertino dürfte das stutzig gemacht haben.

Hintergrund zu Scobles Äußerungen war die Führungskrise bei Twitter. Scoble kommt zu der Erkenntnis, dass Facebook in der vergangenen Zeit weitaus aktiver und umtriebiger war.

Keine News mehr verpassen. – Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder nutzen Sie unseren RSS-Feed!