Apple überspringt iOS 4.2: Release für iPad, iPhone und iPod touch nicht mehr im November?

iOS 4Statt mit iOS 4.2 das erhoffte neue Betriebssystem zu veröffentlichen, hat Apple vergangene Nacht eine weitere Version für Entwickler zur Verfügung gestellt. Die Probleme scheinen doch größer zu sein.

Es hatte erst so ausgesehen, als könnte es jetzt soweit sein: Die Apple-Server für den Download von iOS-Software waren gestern Nacht nicht erreichbar gewesen.

Fehlermeldung: Kein iPhone-Software-Update möglich - Bildquelle: macrumors

Die Hoffnung: Die Veröffentlichung des nächsten Betriebssystems für iPad, iPhone und iPod touch, iOS 4.2, steht unmittelbar bevor.

Aber das Gegenteil ist der Fall. Apple hat stattdessen eine neue Entwicklerversion zur Verfügung gestellt, nämlich die Golden Master Version iOS 4.2.1.

Entwicklerversionen von iOS 4

Es sieht also so aus, als würde iOS 4.2 niemals für Otto iPhone-Nutzer erscheinen, sondern gleich iOS 4.2.1 veröffentlicht werden.

Ob iOS 4.2 oder iOS 4.2.1 – das macht für den Anwender nicht wirklich einen Unterschied. Zumal es in der neuen Version ausschließlich um die Behebung von Fehlern gehen soll. Allerdings ist mit der Veröffentlichung der neuen Entwicklerversion die Wahrscheinlichkeit gesunken, dass ein unmittelbarer Release bevorsteht.

Apple hatte für den Zeitpunkt der Veröffentlichung lediglich den „Monat November“ genannt.

In den Entwicklerversionen von iOS 4.2 hatte es offenbar einen Bug mit dem Wifi auf dem iPad gegeben.

Jetzt kam eine weitere Fehlerquelle hinzu: Der Entwickler der Voice over IP-App Line2, die es nur im US-App Store gibt, hatte die Nutzer gewarnt, auf das kommende Betriebssystem upzudaten. Die Geräte würden bei einem Anruf auch nach der Annahme des Gesprächs weiterläuten. Nicht schön. In der Version 4.2.1 soll das Problem behoben sein.

iOS 4.2 coming soon

Mit dem Warten auf iOS 4.whatever ist es ein bisschen wie mit der kindlichen Vorfreude auf Weihnachten: Uns erwartet ein reich gedeckter Gabentisch, wir sind ungeduldig, können es nicht erwarten. Mit dem Unterschied: Wir wissen nicht, wann Bescherung ist.