Apple Campus 2: neue Infos zum iRing aufgetaucht

Apple Campus 2Auf gute Nachbarschaft: Apple hat unter der Ägide von CFO Peter Oppenheimer eine Broschüre für die künftigen Anwohner der geplanten neuen Firmenzentrale in Cupertino entwickelt. Darin tauchen einige interessante Details zum Megabau “Apple Campus 2” auf. Umweltschutz und Forschung sollen hier großgeschrieben werden.

Wie dem Schreiben zu entnehmen ist, bietet der Apple Campus 2 Platz für 13.000 Mitarbeiter. Obwohl die neue Zentrale damit 3000 Mitarbeitern mehr Platz bietet als der bisherige Hauptsitz am Infinte Loop 1 soll der von uns liebevoll genannte “iRing” kein Ersatz sein. Vielmehr dient der Megabau zu Forschungszwecken. Deswegen die schlechte Nachricht: Der Campus 2 wird sich nicht besichtigen lassen.

[nggallery id=Apple-Campus-2]

Dadurch verspricht Apple auch kein gesteigertes Verkehrsaufkommen. Hier soll gearbeitet werden. Die Pilgerstätte für Fans wird weiterhin der erste Campus in Cupertino bleiben. Um Platz für künftiges Wachstum zu schaffen, stehen dennoch rund 27.000 Quadratmeter an zusätzlicher Fläche parat. Ein nach eigenen Angaben “Weltklasse-Auditorium”, wie 9to5mac berichtet, soll künftige Firmen- und Presseevents beherbergen. Ein Fitness-Center für die Mitarbeiter wird in einem weiteren Gebäude im Nordwesten des Komplexes realisiert.

Apple Campus Infografik

Noch ein paar Fakten gefällig? Der Apple Campus 2 wird das größte Bürogebäude der Welt: 708 Quadratkilometer Fläche, 2,6 Millionen Quadratmeter innerhalb des Gebäudes auf vier Ebenen und ein eigenes CO2-armes Kohlekraftwerk, das zusätzlichen Strom aus Solarzellen auf dem Dach des ringrunden Baus erzeugen soll. Die Energieressourcen der Stadt Cupertino sollen lediglich als Backup dienen.

Nach Berechnungen des Mac Observers ist der „iRing“ offenbar größer als das Pentagon, der Hauptsitz des US-Verteidigungsministeriums in Washington D.C.. Wärend der fünfeckige Bau einen Durchmesser von 477 Meter und einen Radius von rund 238 Metern hat, könnte sich der Apple-Bau das Verteidigungsministerium locker einverleiben. Der „Apple Campus“ misst laut Mac Observer 492 Meter im Durchmesser und rund 246 Meter im Radius. Daraus hat Martellaro noch eine gelungene Grafik erstellt.

Mit der Broschüre reagiert der Konzern auf Kritik, die nach Bekanntgabe der Baupläne in Cupertino laut wurde. Anwohner können nun Kritik äußern. Der Campus 2 gilt für viele auch als Vermächtnis des verstorbenen Apple-Gründers Steve Jobs. In einer viel beachteten Rede vor dem Stadtrat von Cupertino stand der durch seine Krankheit bereits geschwächte CEO im Juni vergangenen Jahres Rede und Antwort.