Apple abgeschlagen, Samsung steigert erneut Gewinn

Es ist keine große Überraschung. Samsung verteidigt Spitzenposition vor Apple. Die nun vorgelegten “vorläufigen” Geschäftszahlen für das vierte Quartal geben dem Smartphone-Giganten Recht: Die Koreaner bleiben Spitze und verdrängen Apple und Co. erneut auf die hinteren Plätze – dabei steigt sogar die Nachfrage nach den Galaxy-Smartphones weiter an.

2011 verkaufte Samsung alleine 300 Millionen Mobilfunktelefone und Smartphones. “Es könnte für Apple schwer werden, aufzuholen, weil sie nur eine beschränkte Zahl von Modellen anbieten”, so der Analyst James Song. Apple verkaufte im dritten Quartal 2011 “nur” 17,1 Millionen Smartphones, Samsung krönt seinen dritten Jahresabschluss mit 27,8 Millionen Geräten. Im vierten Quartal setzte Samsung nach Analystenschätzungen bis zu 35 Millionen Smartphones ab und wird aller Voraussicht nach seine Führung verteidigen. Das sagt zumindest Lee Ka-keun, Analyst bei Hana Daetoo Securities, dem Wall Street Journal.

Samsung hat gestern “vorläufige” Quartalszahlen für das vierte Quartal vorgelegt. Der Gewinn stieg demnach auf 3,5 Milliarden Euro, eine Milliarde mehr, als im Vorjahr.

Keine News mehr verpassen! – Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder nutzen Sie unseren RSS-Feed.