App gegen Handysucht: Hypnobeep

Fast Dreiviertel aller Smartphone-Anwender werden panisch, wenn sie ihr Smartphone vergessen haben, immerhin 14 Prozent fühlen sich isoliert und sieben Prozent regelrecht krank, so eine Studie der Hypnoseschule Hypnosanum. Geschätzt 176 Millionen Menschen leiden weltweit an dieser Smartphone-Abhängigkeit, die je nach Ausprägung sogar die Symptome einer Drogensucht aufweisen kann. Die Schweizer Hypnose-Expertin Barbara Müller Kütt hat deshalb an ihrem Institut in Zürich das HypnoBeep-Programm entwickelt, das besonders schwer Betroffenen helfen will.

Gegen leichte Fälle von Handysucht sowie vorbeugend soll die HypnoBeep-App helfen. Kern der Anwendung sind Sperrzeiten, an denen das Smartphone nicht benutzt werden soll. Hält sich der Anwender an die Sperre, belohnt der gefiederte Coach Beepy den Anwender mit zehn Beeps. Bei Benutzung innerhalb der Sperrzeit gibt es zwei Beeps Abzug. Ziel des Spiels ist es, in 120 Tagen 1.000 Beeps zu sammeln. Wer das ohne Probleme schafft, kann sich Handysucht-frei nennen. Hypnobeep ist kostenlos im Apple App Store und bei Google Play erhältlich.