App für Videotelefonierer: Google+ mit integrierter Hangout-Funktion

Beim Wort Consumerization zucken IT-Verantwortliche in Unternehmen unwillkürlich zusammen. Es beschreibt den Trend, dass Nutzer ihre privaten Smartphones oder Tablets auch in der Firma verwenden wollen. Abgesehen von den Sicherheitsbedenken – eine gute Idee, die sich auch auf Apps übertragen lässt. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen können die kollaborativen Funktionen sozialer Netzwerke nutzen und somit auf teure Telefon- und Videokonferenzlösungen verzichten. Für sie ist es eine gute Nachricht, dass Google Anfang des Jahres die hauseigene Videotelefonie-Funktion „Hangout“ in seine App Google+ (iPhone App-Link) integriert hat.

Nun können Nutzer sich von überall via Smartphone oder Tablet in eine Videokonferenz einklinken und mitreden. Wie bei der Desktop-Version wechselt das Bild automatisch zwischen den Beteiligten (maximal neun), je nachdem, wer gerade spricht. Bild und Ton lassen sich bei Bedarf stummschalten. Voraussetzung für die Nutzung der Hangouts ist eine stabile und schnelle mobile Datenverbindung, ein Google-Konto sowie ein Mobilgerät mit Frontkamera. Die App Google+ ist kostenlos und für iOS- (iPhone App-Link) und Android-Geräte (Google Play-Link) erhältlich.