App für wichtige Orte: Mapstr

Die meisten Karten-Apps sind aufgrund der unzähligen dargestellten Kategorien – wie Restaurants, Parks oder Einkaufsmöglichkeiten – nicht besonders übersichtlich. Mapstr startet aus diesem Grund zwar mit der gleichen Optik wie Apple Maps, ohne den Nutzer jedoch mit deren Kategorienvielfalt zu überfordern.

So sind anfangs lediglich die Straßennamen sichtbar. Mapstr-Anwender können die jungfräuliche Karte dann nach und nach mit ihren ganz persönlichen Lieblingsorten versehen. Die Erstellung der Spots klappt entweder per Ortung oder über die manuelle Suche. Alternativ können auch neue Orte erstellt werden, beispielsweise die Lieblings-Parkplätze, die sonst auch nicht in Apple Maps auftauchen. Besonders spannend ist an Mapstr, dass es gemeinsam genutzt werden kann: Eine Karte lässt sich mit einer oder mehreren Personen teilen. Außerdem steht eine Detailansicht auf Abruf bereit und integriert Transport-Anwendungen wie Uber, Apple Maps, Citymapper und Navigon. Ein Tipp auf die „Go“-Schaltfläche lässt Mapstr automatisch die Dauer für die Strecke mit verschiedenen Fortbewegungsmitteln berechnen.

Mapstr, die Karte deiner Welt
Mapstr, die Karte deiner Welt
Entwickler:
Preis: Kostenlos
  • Mapstr, die Karte deiner Welt Screenshot
  • Mapstr, die Karte deiner Welt Screenshot
  • Mapstr, die Karte deiner Welt Screenshot
  • Mapstr, die Karte deiner Welt Screenshot
  • Mapstr, die Karte deiner Welt Screenshot
  • Mapstr, die Karte deiner Welt Screenshot
  • Mapstr, die Karte deiner Welt Screenshot
  • Mapstr, die Karte deiner Welt Screenshot