App für Helfer: Blutspendeausweis

Wer regelmäßig Blut spendet, tut nicht nur Gutes für Menschen, die auf eine Konserve angewiesen sind, sondern auch etwas für den eigenen Körper. Zur Spende gehören neben einem kleinen Check-up auch Services wie die Überwachung des eigenen Hämoglobinwertes und die Benachrichtigung bei Verdacht auf Erkrankungen wie Hepatitis B und C, Aids oder Syphilis.

Die Blutspendenausweis-App des Start-ups Heartbeats sammelt Termine der eigenen Blutspende und erinnert nach Angabe des Geschlechts, wann man wieder spenden kann – Männer bis zu sechsmal, Frauen höchstens viermal im Jahr. Die für die Nutzer kostenlose App für iOS- und Android-Smartphones finanziert sich über angeschlossene Blutbanken. Diese können Spender im Fall von Engpässen an Blutkonserven per Push-Nachricht gezielt kontaktieren. In der Regel wird die Blutspende mit einem Imbiss belohnt, bei kommunalen und privaten Blutspendediensten gibt es zusätzlich eine Aufwandsentschädigung von 20 bis 25 Euro.

Blutspendeausweis
Blutspendeausweis
Entwickler:
Preis: Kostenlos
  • Blutspendeausweis Screenshot
  • Blutspendeausweis Screenshot
  • Blutspendeausweis Screenshot
Blutspendeausweis
Blutspendeausweis
Entwickler: Heartbeats UG
Preis: Kostenlos
  • Blutspendeausweis Screenshot
  • Blutspendeausweis Screenshot
  • Blutspendeausweis Screenshot
  • Blutspendeausweis Screenshot
  • Blutspendeausweis Screenshot