App für Chatter: Beam Messenger

Schätzungen gehen davon aus, dass im Jahr 2017 rund 28 Billionen Nachrichten von mobilen Geräten verschickt werden. 2012 war es noch knapp die Hälfte. Besonders beliebt sind Instant-Messaging-Dienste wie WhatsApp oder Snapshat, weil sie im Gegensatz zur SMS kostenlos sind und die Kommunikation in Echtzeit ermöglichen. Viele zeigen dem Chat-Partner bereits den Eingabe-Vorgang einer Nachricht an, zum Beispiel durch drei Punkte. Das ist den Machern des Beam Messenger (www.beammessenger.com) noch zu wenig.

Sie wollen „echte Echtzeit“ dadurch erreichen, dass jeder einzelne getippte und wieder gelöschte Buchstabe beim Empfänger ankommt. Gleichzeitig ist der Empfänger in der Lage, jederzeit einzuhaken und zu kommentieren – ohne Verzögerung. Die Entwickler versprechen sich dadurch nicht nur schnellere sondern auch effizientere Kommunikation. Voraussetzung ist, dass alle Chat-Partner den Beam Messenger installiert haben. Die kostenlose App ist derzeit nur für Android-Smartphones und in Kürze auch in Deutschland erhältlich.

Beam Messenger: Texts Echtzeit
Beam Messenger: Texts Echtzeit
Preis: Wird angekündigt
  • Beam Messenger: Texts Echtzeit Screenshot
  • Beam Messenger: Texts Echtzeit Screenshot
  • Beam Messenger: Texts Echtzeit Screenshot
  • Beam Messenger: Texts Echtzeit Screenshot
  • Beam Messenger: Texts Echtzeit Screenshot