App für Aufgaben: Zenkit

Die englischsprachige Anwendung ist Aufgabenverwaltung und Projektmanagement-Tool. Nach der Registrierung startet die App im Hauptmenü mit Kalender, Favoriten, Team und „Collections“, also Sammlungen. Sammlungen sind meist Projekte, können aber auch To-do-Listen oder ein Kalender sein. Denn: Wie die Inhalte dargestellt werden, legt der Anwender selbst fest.

Im simplen Listen-Modus lassen sich Items einfach untereinanderschreiben. Details wie die Beschreibung, Priorität, Dauer oder Status sind ebenso wie Checkboxen optional. Über das Menü lässt sich in den „Kanban“-Modus wechseln, um die erstellten Items in verschiedene vertikal angeordnete Phasen zu sortieren. Sind Items mit einem Datum versehen, erscheinen sie auch in der Kalender-Ansicht. Praktisch: Wer von Wunderlist oder Trello wechselt, kann seine Daten einfach importieren. Zenkit für iOS und Android ist mit maximal 2000 Items pro Sammlung, einem Gigabyte Speicher und bis zu fünf Team-Nutzern kostenlos.

Zenkit
Zenkit
Entwickler:
Preis: Kostenlos
  • Zenkit Screenshot
  • Zenkit Screenshot
  • Zenkit Screenshot
  • Zenkit Screenshot
  • Zenkit Screenshot
  • Zenkit Screenshot
  • Zenkit Screenshot
  • Zenkit Screenshot
  • Zenkit Screenshot
  • Zenkit Screenshot
Zenkit
Zenkit
Entwickler: Zenkit
Preis: Kostenlos
  • Zenkit Screenshot
  • Zenkit Screenshot
  • Zenkit Screenshot