Android-Tipp: Automatische Bildschirmdrehung ein- und ausschalten

Meistens erweist sich die automatische Drehung des Bildschirms vom Hoch- ins Querformat als praktisch, doch es gibt Momente da stört sie die Geräte, die übersensibel reagieren und bei der kleinsten Neigung das Bild drehen. Doch zum Glück lässt sich die Rotation der Ansicht schnell und einfach ein- und ausschalten.

Die automatische Bildschirmrotation funktioniert nur zuverlässig, wenn das Smartphone oder Tablet quer zur Erdoberfläche gehalten wird. Sobald man aber zum Beispiel morgens im Bett, auf dem Rücken liegend die Wettervorhersage überprüft oder die erste E-Mail des Tages versendet, klappt die Rotation nur unzureichend und die Anzeige ändert nahezu beliebig ihre Ausrichtung.

Doch unter Einstellungen -> Anzeige findet sich der Menüpunkt “Bildschirm automatisch drehen” – dessen Beschriftung unter anderem beim Samsung Galaxy S im Hochformat allerdings nicht komplett auf dem Bildschirm erscheint. Ist das Häkchen gesetzt, ist die Rotation aktiv, fehlt es, verharrt die Anzeige von Tablet und Smartphone im Hochformat. Soll sie sich wieder drehen, genügt es den Menüpunkt wieder zu aktivieren.

Keine News mehr verpassen! – Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder nutzen Sie unseren RSS-Feed.