Android-Smartphone bei Aldi: Samsung Galaxy Fit für 129 Euro

Ab Donnerstag, den 5.1. gibt es in den Filialen von Aldi-Nord wieder das Android-Smartphone Galaxy Fit GT-S5670 von Samsung. Im Vergleich zum Angebot Mitte des Jahres wird jetzt gleich Android 2.3 Gingerbread mitgeliefert. Dazu ist der Preis nochmal auf 129 Euro gefallen.

Am kommenden Donnerstag gibt es das Gerät in den Filialen von Aldi-Nord. Das Galaxy Fit ist selbstverständlich kein Spitzenklasse- sondern ein schlichtes Einstiegsmodell von dem keine Wunderdinge zu erwarten sind. Wer aber nur nach einem soliden und zuverlässigen Android-Smartphone sucht und auf die neueste Hardware verzichten kann ist mit dem Galaxy Fit sehr gut beraten. Das Gerät ist vertragsfrei und kann mit jeder beliebigen SIM-Karte genutzt werden. 

Jetzt mit Android 2.3 Gingerbread

Im Vergleich zum Aldi-Angebot im Juni ist das Betriebsystem auf die neuere Version Android 2.3 aktualisiert worden. Alle Apps, die keine große Rechenleistung erfordern, sollten auf dem Galaxy Fit laufen. Für anspruchsvollere Anwendungen ist der 600-Megahertz Prozessor mit 160 Megabyte RAM Arbeitsspeicher zu schwach. Die 2-Gigabyte Speicher des Geräts sollten um eine microSD-Karte erweitert werden. Die im Lieferumfang enthaltene 2-Gigabyte-Karte kann hier schon mal entlasten.

5-Megapixel-Kamera und WLAN

Für Smartphone-Nutzer ist häufig auch die Kamera von großer Bedeutung. Das Galaxy Fit ist hier mit einer 5-Megapixel-Kamera sehr gut ausgerüstet. Preislich vergleichbare Geräte wie Huaweis Ideos X3 beispielsweise bieten hier meist nur kleinere Auflösungen. Verbindungen in das Internet sind über WLAN 802.11 b, g und n, sowie die Funk-Netzwerke HSDPA und EDGE möglich. Natürlich ist auch eine lokale Verbindung über Bluetooth 2.1 möglich. Inhalte werden auf einem  3,3-Zoll-Display (320 x 240 Pixel) angezeigt. 

GPS für Navigation und Swype-Texteingabe

Wer das Galaxy Fit als Navigationsgerät nutzen möchte, sollte sich problemlos über den Android-Market mit der entsprechenden Software versorgen können. Die Ortung übernimmt dann das GPS-Modul. Auf dem Gerät sind lediglich die Google-Standard-Apps, wie zum Beispiel Google Maps und Mail, vorinstalliert. Nach etwas Übung wird auch die innovative Texteingabe via Swype eine Erleichterung sein. Texte können so per Wischen schnell und intuitiv eingegeben werden. Die Anwendung ist aber keine Muss. Wer ganz konventionell tippen möchte kann dies natürlich tun.