Android-Market: Klage gegen Google wegen knapp 15 Euro

Google steht eine Klage im Haus. Nicht Apple, sondern zwei unzufriedene Kunden wollen ihr “Recht” durchgesetzt wissen und streben über ihre Rechtsvertretung eine Klage an. Grund: Das Rückgaberecht ist im Android-Market auf 15 Minuten begrenzt. Die beiden Käufer kauften die Apps “Learn Chinese Mandarin Pro” und den BitTorrent-Client “aBTC”. testeten die beide und konnten sie wegen des Zeitmangels nicht pünktlich zurückführen. Die Apps kosten jeweils knapp 3,80 Euro.

Zum Teil gebe ich den Herren Dodd J. Harriss und Stephen Sabatino ja Recht. Seit es auch Apps gibt, die mehrere Gigabyte an Platz für sich beanspruchen, steigern sich auch die jeweiligen Zeiten für den Download sowie für die Installation. Da müsste Google tatsächlich etwas anpassen.

Lösung: Google aktiviert die Frist erst nach der Installation?

Doch deswegen gleich zu klagen? Hätte nicht auch eine E-Mail gereicht? Eine Aktivierung nach der Installation könnte beispielsweise als Start für die Frist gelten. Doch soweit sind wir noch nicht. Was die Kläger allerdings bezwecken, ist bisher nicht bekannt. Mehr Geld oder ähnliches bekommen sie dafür jedenfalls nicht. Google wird wahrscheinlich einlenken und dahingehend bald eine Lösung vorstellen.

Quellen: Giga, androidauthority