Analog und digital: das preisgekrönte Brettspiel Quoridor im Test

Quoridor auf dem iPadDas Brettspiel Quoridor hat weltweit zahlreiche Preise abgeräumt. Seit Mitte 2010 gibt es das Spiel auch als App für iPad, iPhone und iPod touch (App Store-Link). Seit kurzem wird auch das hochauflösende Retina-Display unterstützt. Die App kostet aktuell statt 2,99 Euro nur 2,39 Euro.

In der Rubrik Brettspiele, die es auch als App gibt stellen wir heute Quoridor vor. Das Brettspiel ist für zwei bis vier Spieler. Jeder startet auf einer Seite des Spielplans und kann entweder seine Figur um ein Feld bewegen oder eine Barriere bauen.

Es bildet sich dadurch langsam ein Labyrinth, durch das man sich strategisch durchwurschteln muss, denn Barrieren für den Gegner können ja auch einen selbst verlangsamen.

Wer gerne seine Mitspieler ärgert, vorausplant und Spiele frei von Glückselementen mag, der kann sich mit Quoridor schnell anfreuden.

Das Video macht das Prinzip nochmals klar:

Quoridor räumte 1997 und 1998 weltweit zahlreiche Preise ab, unter anderem eine Platzierung in der Top 5 der Hochbegabten-Spieleauszeichnung “Mensa Select”. Das schlichte Holzdesign strahlt zudem eine geschmackvolle Ästhetik aus.

Die Designer der Universal-App von Quoridor (App Store-Link) haben auf den Holzlook verzichtet. Das Spiel zeigt einen dreidimensionalen Spielplan, über den sich die Figuren bewegen lassen. Die Steuerung ist allerdings ein bisschen fummelig.

Man kann gegen echte Menschen oder gegen den Computer (mit drei Schwierigkeitsstufen) spielen. Praktisch: Um einen Zug rückgängig zu machen, kann man das Gerät schütteln. Als Sprachen sind Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch und Italienisch verfügbar.

Quoridor auf iPhone und iPod touch:

Quoridor auf dem iPad:

  • Quoridor ist ein Spiel von Mirko Marchesi
  • erschienen bei Gigamic, App bei Simiula
  • für 2 bis 4 Spieler, ab 6 Jahren
  • Preise: Brettspiel 21,98 Euro (Zur Auswahl bei Amazon…); Universal-App 2,99 € (App Store-Link)

Der Autor Guido Heinecke betreibt die Spiele-Seite TricTrac.

Keine justapps.de-Nachricht mehr verpassen? Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed!