Amazon Fire Phone kommt mit Kopfhörern ohne Kabelsalat und Dolby Virtual Sound

Bild: Amazon

Bild: Amazon

Amazon hat am Mittwochabend sein Geräteportfolio erweitert und neben den Kindle-Tablets nun auch ein eigenes Smartphone vorgestellt. Das Fire Phone kommt mit einem 4,7 Zoll großen Display und wird von einem 2,2-Gigahertz-Vierkern-Prozessor sowie einem Arbeitsspeicher mit zwei Gigabyte angetrieben. Die Kamera auf der Rückseite löst mit 13 Megapixel auf, die auf der Vorderseite mit 2,1 Megapixel.

Bei der Vorstellung der mitgelieferten Kopfhörer konnte sich Amazon-Boss Jeff Bezos eine Spitze gegen Apple nicht verkneifen und zeigte ein Earbud-Set mit verhedderten Kabeln. Das soll den Nutzern mit den Fire-Kopfhörer nicht passieren. Eine flache Kabelstruktur und magnetisch haftende Ohrstöpsel sollen Kabelsalat vermeiden. Außerdem bieten die Kopfhörer Dolby Virtual Surroud-Sound.

Bild: Amazon

Bild: Amazon

Viel Aufsehen erregte zudem die Funktion Firefly, eine Art Multifunktionsscanner, über den sich Gegenstände, Text, Bilder oder Musikstücke erfassen lassen, die dann auch über Amazon gekauft werden können. Angeblich soll die Software in der Lage sein, bis zu 100 Millionen verschiedene Objekte zu erkennen.

Das Fire Phone ist ab dem 27. Juli zunächst nur in den USA erhältlich. Hier die vollständige Präsentation: