AllThingsD: Apple-Event zum iPad mini im Oktober

Mockup: iPad, iPad mini und iPhone 5 (Bild: Ciccaresedesign.com)

Zu wichtig, um im Schatten des iPhone 5 zu stehen: Offenbar plant Apple ein Event für das viel diskutierte iPad mini im Oktober. Also rund einen Monat nach der geplanten Keynote für die sechste iPhone-Generation. Es spricht viel dafür.

AllThingsD ist sich sogar so sicher, dass man das Gerücht kurzerhand “bestätigt”. So viel Zuversicht ist man vom stets gut informierten und sonst recht zurückhaltenden Techblog nicht gewohnt. Man kann also davon ausgehen, dass sich die Quellen überaus sicher sein müssen.

Demnach ist ein Event für den Oktober anvisiert. Auf die geplante Keynote zum iPhone 5 am 12. September, deren Termin Apple noch nicht bestätigt hat, soll das Event keinen Einfluss nehmen. Auch Apples “inoffizielle Pressestelle” John Gruber ist sich sicher, dass der Konzern aus Cupertino zwei separate Veranstaltungen für seine wichtigsten Umsatzbringer ansetzen wird. Zu wichtig sei das iPhone, als dass man mit einem völlig neuen Gerät dem Smartphone die Schau stehlen will.

Mit zwei unterschiedlichen Terminen hätte Apple die volle Kontrolle über den Fokus der Berichterstattung. Sowohl in den Medien als auch im regulären Handel würden nicht zwei Produkte aus demselben Haus gegeneinander antreten müssen.

Den Gerüchten zufolge soll das iPad Mini ähnlich hoch sein wie die sieben Zoll große Konkurrenz von Google (Nexus 7) und Amazon (Kindle Fire), wobei Apple den größeren Bildschirm mit einem Seitenverhältnis von 4:3 verwenden könnte. Trotz der höheren Breite soll das kleine Tablet aus Cupertino immer noch in Handtaschen oder große Hosen- und Jackentaschen passen.

Tech-Szene glaubt fest ans iPad mini

Die trotz des größeren Bildschirms nur geringfügig größere Breite würde Apple laut 9to5mac angeblich mit sehr dünnen Rändern um den Touchscreen realisieren. Da das iPad mini trotz seiner geringen Größe für die Bedienung mit zwei Tasten vorgesehen ist, dürfte der dünne Rahmen – anders als bei einem Smartphone – nicht stören, vor allem, da er im Querformat auch wieder deutlich breiter ausfällt.

Wie John Gruber, dessen Informationen über Produkte von Apple sich immer wieder als wahr erwiesen haben, im Podcast mit Dan Benjamin für “The Talk Show” verriet, hätten mehrere Quellen bestätigt, dass Apple an einem kleineren iPad arbeitet. Es sehe nur ein bisschen kleiner aus als das reguläre Apple-Tablet.

Die Techbranche erwartet für den September ein umfassendes Update mehrerer Geräteklassen, allen voran das nächste iPhone. Außerdem sind neue Modelle des iPod nano und iPod touch im Gespräch. Alle neuen iOS-Geräte sollen darüber hinaus mit einem neuen, kleineren Dock-Connector ausgestattet sein.