5 to 9: PlayBook, iAd, iPhone-Tarife, iPad-Gerüchte, Android

5 to 9 - Mail an die RedaktionWelcher Tarif ist der beste für SIM-Lock-freie iPhones? Was halten Entwickler vom mobilen Betriebssystem Android? Kommt im nächsten Jahr ein kleines iPad? Außerdem in den News am Morgen: Blackberry hat seinen iPad-Konkurrenten präsentiert.


Blackberry-Hersteller präsentiert PlayBook

Das hier könnte der erste wirkliche iPad-Konkurrent werden:

Blackberry-Hersteller Research in Motion (RIM) hat auf der Entwicklerkonferenz in San Francisco seinen ersten Tablet-PC vorgestellt. Das PlayBook genannte Gerät sei vor allem für den professionellen Einsatz gedacht, sagte RIM-Präsident Mike Lazaridis bei der Präsentation.

Die Kennzahlen des PlayBook

  • Bildschirmdiagonale 17,8 Zentimeter (kleiner als das iPad)
  • Gewicht: 400 Gramm (nur etwa halb so viel wie das iPad)
  • Abmessungen: 130 x 193mm x 10mm
  • Bildschirmauflösung: 1024 auf 600 Pixel (iPad: 1024 x 768 Pixel)
  • Flash-kompatibel
  • eine Front- (3 Megapixel) und eine Back-Kamera (5 Megapixel), die Videos in HD-Qualität (1080 Pixel) unterstützt
  • HDMI- und USB-Schnittstelle
  • Dual-Core-Prozessor mit 1 GHz sowie 1 Gigabite RAM

Allerdings: Das PlayBook kann kein UMTS. Eine Mobilfunkvariante sei erst später geplant.

Das Gerät soll in den USA Anfang 2011 und in den anderen Ländern ab dem zweiten Quartal 2011 auf den Markt kommen.




Tarif-Vergleich fürs iPhone

Welcher Mobilfunkanbieter ist der richtige für das eigene iPhone? Diese Frage stellt sich, wer ein SIM-Lock-freies iPhone aus dem Ausland erworben hat. Und vielleicht werden auf diese Frage bald noch viel mehr eine Antwort finden wollen. Schließlich mehren sich die Hinweise, dass das Telekom-Monopol für iPhone-Verträge zum Weihnachtsgeschäft 2010 fällt. Auf iPhone Welt haben wir einen ausführlichen Vergleich der in Deutschland verfügbaren Tarife entdeckt.




Android besser als iOS

Android-LogoDas Android-Betriebssystem ist die größte Konkurrenz zu Apples iOS. Und dieser Konkurrent könnte in der Zukunft an Apple vorbeiziehen. Eine Umfrage unter Entwicklern hat ergeben, dass 59 Prozent dem mobilen Betriebssystem Android die besten Zukunftsaussichten einräumen. Nur 35 Prozent schreiben iOS die größeren Chancen zu.




Kommt ein kleineres iPad?

Die Gerüchte halten sich hartnäckig, dass Apple an einer kleinen Variante des iPads arbeitet. Fünf oder mehr unterschiedliche Designs eines 7-Inch-iPads (17,8 Zentimeter) seien aktuell im Umlauf, heißt es bei Electronista. Der Grund für die verschiedenen Varianten: Apple wolle das Bekanntwerden der nächsten Produktgeneration verhindern. So viel sei aber bereits bekannt: Das endgültige Design erinnere mehr an das Styling des iPhone 4 als an das aktuelle iPad.




Apple dick im Werbegeschäft

Im Juli dieses Jahres erst hat Apple die mobile Werbevermarktung iAd gestartet, im Dezember werde Apple bereits mit zum erfolgreichsten Werbevermarkter in den USA gehören, berichtet die Wirtschaftszeitung Businessweek. Ende 2010 werde Apple bei der mobilen Vermarktung mit 21 Prozent Marktanteil gleich auf mit Google liegen. Der gesamte Werbemarkt in den USA hat 2010 ein Volumen von geschätzten 500 Millionen Dollar.