Spiel des Lebens: Habitica

Wenn man in der Lebenssimulation „Die Sims“ etwas Nettes sagt, erhält man Pluspunkte zur Belohnung. Bei Beleidigung anderer Spieler hagelt es hingegen Minuspunkte. Je besser man sich verhält, desto höher ist die Beliebtheit. Habitica für iOS und Android überträgt dieses Konzept auf das echte Leben.

Punkte und Punktabzug gibt es aber nicht für Gespräche, sondern für Gewohnheiten, Tagesaufgaben und To-dos. Wer was für seine Fitness tun möchte, legt sich die Aufgabe „Treppe statt Aufzug an“. Für jeden Aufstieg zu Fuß gibt es Gold, Erfahrungspunkte und Mana, die Liftbenutzung sorgt für Gesundheitsabzug und Mana-Verlust. Die Punkte lassen sich wiederum für Spiel-Gegenstände wie ein Haustier oder Spielfigur-Accessoires versilbern. Größte Herausforderung dürften aber nicht die Aufgaben sein, sondern sich selbst ständig ehrlich zu bewerten und auch mal auf das Minus zu drücken. Um später im Spiel weiterzukommen, bitten die Entwickler die Spieler, entweder mit anderen Spielern einer Gruppe beizutreten oder zu zahlen.